Spielerinnen gesucht!

 1. Damen, Allgemein, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Spielerinnen gesucht!
Apr 062016
 

Nach der Saison ist vor der Saison!

In Vorbereitung auf die neue Saison suchen wir noch Verstärkung auf (fast) allen Positionen für die Oberliga.

Bei Interesse meldet Euch bei unserem Trainer Peter Herzog (peter [at] tusem-volleyball.de).

Klassenerhalt: check! 3:0 (25:17; 25:15; 25:16) gg. SG Stolberg

 1. Damen, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Klassenerhalt: check! 3:0 (25:17; 25:15; 25:16) gg. SG Stolberg
Mrz 212016
 

Traditionellerweise beenden die TuSEM Damen die Saison zu Hause. Ungewohnt für sie fuhren sie diesmal an ihrem letzten Spieltag in die Ferne zur SG Stolberg. Das Tabellenschlusslicht stand schon vor der Begegnung als Absteiger fest. Gerade darum sollte man diesen Gegner nicht unterschätzen. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt ohne Relegation sicher, eine Niederlage hätte die eine oder andere Rechenminute zur Folge.

Entsprechend gespannt gingen die TuSEM Damen in den ersten Satz und hatte zu Beginn kleinere Schwierigkeiten ihr Spiel zu etablieren. Nach einer ersten schönen Aufschlagserie von Tina Stassny kamen die Essenerinnen ruhiger zum Zug und etablierten zunehmend ihr Spiel. Mit guten Aufschlägen und einer aufmerksamen Abwehr gelang es den Essenerinnen, sich Punkt für Punkt dem Klassenerhalt zu sichern. Hanna Wieling konnte über die Diagonale oft direkt punkten. Nach dem Zittersieg im Hinspiel gingen diesmal drei Sätze klar an die TuSEM Damen. Damit wurde das Saisonziel mit einem Tabellenplatz im Mittelfeld (Platz 6) gut erreicht.

Glücklich über den erfolgreichen Saisonabschluss und den Ligaerhalt aus eigener Kraft geht es nun in die Trainingspause, um neue Kräfte zu sammeln.

Aufstieg geschafft!

 2. Damen, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Aufstieg geschafft!
Mrz 062016
 

Die 2. Damen hat es am vorletzten Spieltag geschafft. Der Aufstieg in die Landesliga ist perfekt.

Gegen den Werdener TB musste ein Sieg her um den Aufstieg schon am 06.03.2016 klar zu machen. Zu Beginn des Spieles taten sich die Damen von der Margarethenhöhe noch etwas schwer. Zwei Aufschlagserien brachten die TUSEMerinnen nach Rückstand wieder ins Spiel und auf die Erfolgsspur. Aufstieg2016
Der erste Satz wurde also gewonnen und die Nervosität lies etwas nach.
Im 2. Satz lief es dann besser und zum Ende hin wurde sogar mal richtig guter Volleyball geboten und somit gingen die Damen des TUSEM  verdient mit 2:0 in Führung. Leider lies die Konzentration zu Beginn des 3. Satzes etwas nach und schon lagen die Damen um Trainer Joachim Weß erneut zurück. Aber die Erfahrung der Spielerinnen siegte letztendlich gegen die „jungen Werdenerinnen“. :-)

Endlich konnten die Korken knallen und lautstark gefeiert werden!

Wichtiger Heimsieg gegen VV Humann Essen (17:25; 25:21; 25:14; 25:23 )

 1. Damen, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Wichtiger Heimsieg gegen VV Humann Essen (17:25; 25:21; 25:14; 25:23 )
Feb 292016
 

Die Rückrunde der Saison 2015/ 2016 nähert sich dem Ende und es war erneut Derby-Zeit. Gegen den Aufsteiger 2015 von VV Humann hatte sich die Damen I von der Margarethenhöhe im Hinspiel unter Wert verkauft. Diese Niederlage sollte nun ausgewetzt werden und wichtige Punkte im Kampf um den Klasseneinhalt eingefahren werden.

War in den vergangenen Saisons oft der zweite Satz schwächer, verpassen die TuSEMerinnen in dieser Saison oft den Startschuss und brauchten auch in dieser Begegnung einen Satz, um Nervosität und Müdigkeit abzuschütteln. In Satz zwei gelang es der Heimmannschaft, die Eigenfehler deutlich zu reduzieren und diesen für sich zu entscheiden. Im dritten Satz präsentierten sich die TuSemerinnen erneut abwehrstark und gewannen deutlich zu 14. Besonders Rebekka Löns (diagonal) verteidigte viele Bälle und setzte im Angriff starke Akzente.

In Satz vier erhöhten die Gäste noch einmal den Druck und stemmten sich wacker gegen die drohende Niederlage. Die Anfeuerungsrufe von der Zuschauertribüne, verstärkt durch energisches Trommeln, verlieh den Damen I vom TuSEM jedoch Auftrieb. Punkt für Punkt verkleinerten sie den anfänglichen Zählerrückstand. Mit einem souveränen Angriff außen am Block vorbei vollendete Stefanie Jancar den 3:1 Heimsieg.

Nach vier Niederlagen in Folge freuen sich Trainer und Team besonders über diesen Erfolg im Lokalderby!

Gut gekämpft (25:17; 19:25; 25:18; 25:13)

 1. Damen, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Gut gekämpft (25:17; 19:25; 25:18; 25:13)
Feb 222016
 

Am letzten Samstag traten die Damen I von TUSEM gegen den Ligaspitzenreiter in Dormagen an. Ziel war es vor allem, nach der schwachen Heimniederlage gegen Hilden, flüssigen Volleyball zu spielen und entsprechende Spielfreude zu zeigen.

Im ersten Satz überwogen beim TUSEM die Eigenfehler u.a. im Aufschlag und die Heimmannschaft gewann verdient zu 18. Im zweiten Satz fand das Team aus Essen viel besser zu seinem Spiel: Mit viel Bewegung in der Abwehr und guten Aufschlägen präsentierten sich den Essener Damen von ihrer Schokoladenseite und konnte dem Tabellenführer diesen Satz zu 19 abnehmen.

Im dritten und vierten Satz kämpften die Damen von der Margarethenhöhe engagiert um jeden Ball und konnten immer wieder mit guten Aktionen Punkten und an den Punktestand der Gegner anschließen. Das Team aus Dormagen war vor heimischem Publikum einfach sehr viel spielstärker und verteidigte vollkommen zu recht den ersten Platz in der Oberligatabelle, indem es diese Sätze klar für sich entschied.

Auswärts fällt es immer etwas schwerer (25:12; 25:15; 23:25; 27:25)

 1. Damen, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Auswärts fällt es immer etwas schwerer (25:12; 25:15; 23:25; 27:25)
Feb 012016
 

Im Rückrundenspiel gegen die SG Werth/ Bocholt wollten die TUSEM Damen ihren klaren Hinrundenheimsieg wiederholen und reisten motiviert aufs platte Land an die holländische Grenze.

Wie schon gegen Aachen brauchte es zwei Sätze, um sich an den Gegner zu gewöhnen. Mit 25:12 und 25:15 gingen diese Sätze klar verloren. Schwächen in der Annahme erschwerten den Spielaufbau. Im dritten Satz gelang es endlich, die eigenen Stärken zu etablieren und recht schnell einen deutlichen Vorsprung (2:11) herauszuarbeiten. Dieser wurde bis zum Ende des Satzes nicht mehr abgegeben.

Die heimstarken Bocholter hatten sich bereits zum Ende des dritten Satzes wieder aufgestellt. Der vierte Satz war entsprechend hart umkämpft. Viele Eigenfehler bei den Gästen gaben am Ende den Ausschlag und führten zu einem glücklicheren Ende für die Heimmannschaft.

© 2016 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha