Nach Trainingslager und TUSEM Cup an den letzten beiden Wochenenden starteten wir optimistisch in die Saison das Ziel Klassenerhalt vor Augen. Wir spielten von Beginn an sehr nervös und haben dann auch bis 28:26 gebraucht, um den ersten Satz zu zu machen. Die Gegner von Bayer Leverkusen II waren knapp besetzt und konnten immer wieder von unseren Fehlern, besonders der hohen Fehlerzahl im Aufschlag profitieren. Sobald wir unseren Aufschlag ins gegnerische Feld platzieren konnten, hatten wir gute Chancen unser Spiel zu gestalten. Sarah Welters konnte mit ihren starken Angriffen oft punkten und uns wieder etwas Raum schaffen. Nach drei langen Sätzen (28:25; 25:21; 25:23) waren Trainer und Team erleichtert, den ersten Sieg einzufahren. Vier Neu-TUSEMerinnen gaben ihr Debut in der Oberliga: Francesca Studener, Rebekka Löns, Saskia Bein und Jussi Maas.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2019 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha