Gut trainiert, viel vorgenommen, sehr zahlreich besetzt, aber leider keine Punkte mitgenommen. Manchmal läuft es eben nicht, bei den anderen umso besser … so oder so ähnlich kann der Verlauf des Spiels auf den Punkt gebracht werden.
Man könnte ja alles auf die Jugendnationalspielerin des VV Humann schieben, aber das wäre zu einfach, sie war „blockbar“, wie Claudia W. mit Freude feststellen konnte und letztlich stand sie ja nicht alleine auf dem Spielfeld.
So richtig in Fahrt kam man in Summe aber nicht, man pirschte sich phasenweise immer wieder ran, führte im 3. Satz sogar mal mit 12:6 Punkten, musste sich aber letztlich mit 3:0 (-21/-18/-20) geschlagen geben und stand ratlos unter der Steeler Wechsel-Dusche.
Einen guten Einstand gab unsere Tami auf der ihr ungewohnten Position der Libera.
Rein rechnerisch haben wir übrigens ein Etappenziel erreicht: Zumindest der „direkte“ Abstieg in die Bezirksliga ist nicht mehr möglich!
Weiter geht es am Samstag um 15Uhr gegen den Tabellendritten SV Bayer Wuppertal in Wuppertal.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2019 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha