Die Protagonisten waren versammelt, auf der einen Seite: der unangefochtene Tabellenführer aus Olpe mit seiner vielköpfigen Anhängerschaft, auf der anderen Seite die Underdogs vom TUSEM mit ebenfalls zahlreichen Zuschauern und der Schelonke- Waffelmannschaft. Um Wiedergutmachung für die recht einseitige Partie in Olpe ging es. Vielleicht könnte man Olpe ja ein wenig ärgern.

Na ja, im ersten Satz saah es aus wie gehabt, Olpe übernahm die Führung und brachte diesen Satz auch auf die Habenseite, mit dem kleinen Unterschied, dass die TUSEM – Damen sich diesmal nicht abschütteln ließen.  25: 20 endete dieser Satz und im folgenden Satz sollte es noch viel enger werden . Schlappe 35 Minuten beharkten sich beide Teams und brachten das Scoreboard fast zum Platzen, was vor allen Dingen der Anschreiberin Hanna die Schweißperlen auf die Stirn trieb. 39 : 37 hieß es am Ende für die TUSEM- Damen, zum ersten Mal wurde der Anhang aus Olpe leiser. Und der Schwung ging mit in den dritten Satz, der TUSEM entschied diesen Satz mit 25:16 für sich. Der Gesang der Olpe-Fans „Hier regiert der…“ erklang zwar immer noch , hörte sich in dieser Phase des Spiel aber eher nach einer Minderheitenregierung an. Doch der Spitzenreiter wäre nicht der Spitzenreiter, wenn er nicht wieder zurückkäme. So war es dann auch. In einem weiterhin umkämpften Spiel gewann Olpe den vierten Satz mit 25:20. Aber nach Aufgabbe stand uns nicht der Sinn, also ab in den TieBreak. Es sah dann früh danach aus, als könnte Olpe das Spiel dann doch zügig für sich entscheiden. 11:14 aus Sicht des TUSEM stand es, die Auszeiten waren genommen, Franci Studener  war die letzte Hoffnung. Und mit ihr kam noch einmal frischer Wind und der TUSEM glich aus, das war aber dann der letzte Kraftakt. Olpe gewann in einem intensiven Spiel den TieBreak mit 17:15.

Nach dem Schlusspfiff feierten beide Mannschaften ihre Leistung und selbst der Coach schaute  zufrieden. Er nahm ers sogar hin dass ein TUSEM- Fan ihn nach dem Spiel mit einem Grinsen als „Looser“ bezeichnete. Aber wir haben unser Selbstbewusstsein stärken können und können selbstbewusst in die nächsten Herausforderungen gehen.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2019 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha