Für die jun­gen Mäd­chen der Jahr­gän­ge 2003 bis 2007 (!) hieß es am Sonn­tag zum 1. Mal „Aben­teu­er Damen­li­ga”. In den ver­schie­de­nen Jugend­mann­schaf­ten hat­ten sie schon die ein oder ande­re Erfah­rung gesam­melt, aber nun ging es in die „Senio­ren­li­ga”. Dem­entspre­chend hat­ten sich Sven­ja Luxen und Clau­dia Weß auf alles ein­ge­stellt. „Wir las­sen uns über­ra­schen und ken­nen die Geg­ner nicht wirk­lich.”

Mit MTG Horst stan­den den TUSE­Me­rin­nen Spie­le­rin­nen der Jahr­gän­ge 1964 (eine) bis 2001 (auch eine) gegen­über.  Im 1. Satz spiel­ten die Hors­ter ihre gan­ze Erfah­rung aus und gewan­nen sou­ve­rän mit 25:15. Also war das Mot­to eher: ein wenig Spiel­erfah­rung für alle sam­meln und das Auf­stel­lungs­cha­os besie­gen. Die TUSE­Me­rin­nen kamen aber immer bes­ser ins Spiel und den span­nen­den 2. Satz ent­schie­den die Mäd­chen von der Höhe sen­sa­tio­nell mit 27:25 für sich. Und das, obwohl die Hors­ter mit Ihrer Trai­ne­rin Erfah­rung auf das Spiel­feld brach­ten. 43 Jah­re Alters­un­ter­schied! Die Trai­ne­rin­nen von der Höhe über­leg­ten kurz, ob sie sich auch ein­wech­seln soll­ten… Nein, natür­lich nicht — klei­ner Scherz.

Im 3. Satz mach­ten die TUSE­Me­rin­nen dann vie­les rich­tig. Die Auf­stel­lung pass­te bes­ser, Lauf­we­ge waren kla­rer, die Auf­schlä­ge kamen rich­tig gut und der ein oder ande­re Angriff wur­de nahe­zu per­fekt aus­ge­spielt. Das Ergeb­nis die­ser Leis­tung war der Satz­ge­winn mit 25:19! Unglaub­lich. Der 1. Punkt war schon mal ein­ge­fah­ren.

Im 4. Satz erwisch­ten die Mäd­chen von der Höhe kei­nen guten Start und lie­fen erst ein­mal einem Rück­stand hin­ter­her. Dank einer star­ken Auf­schlag­se­rie gelang schließ­lich die Füh­rung. Dem Läu­fer I war es aber dann geschul­det, dass die Hors­ter erst ein­mal wie­der Ober­was­ser beka­men. Die Mäd­chen von der Höhe waren etwas platt. Bis­her kann­ten sie nur Drei-Satz-Spie­le. In der letz­ten Aus­zeit kam die Ansa­ge der Trai­ne­rin­nen: eigent­lich möch­ten wir kei­nen 5. Satz und ihr doch auch nicht, oder? Nein, woll­ten sie nicht. Es wur­de zwar span­nend zum Satz­en­de, aber trotz­dem gelang es den TUSE­Me­rin­nen die­sen Satz mit 27:25 nach Hau­se zu holen und die ers­ten drei Punk­te der jun­gen Sai­son ein­zu­sam­meln.

Man, sind wir stolz!” Dar­über waren sich Spie­le­rin­nen, Trai­ne­rin­nen und die mit­ge­reis­ten Fans einig. So star­tet man ger­ne in die Sai­son! Für man­che Spie­le­rin war es das 5. Spiel und der 5. Sieg. Hut ab, Mädels! Es war­tet noch viel Arbeit auf uns, aber wir sind auf einem guten Weg.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha