TuSEM Essen II vs. TuS Baerl   0:3 (21:25; 26:28; 19:25)

Auf Grund des Hop­pe­ditz-Erwa­chens, Weih­nachts­fei­ern (ja, bald is schon wie­der soweit), anste­hen­der Klau­su­ren sowie Mate­ri­al­er­mü­dungs­er­schei­nun­gen eini­ger Akteu­rin­nen stan­den Trai­ner Andre­as Edel­mei­er am 5. Spiel­tag wie­der­holt ledig­lich zehn fit­te Spie­le­rin­nen zur Ver­fü­gung.

Gut, es war spät … okay, wir muss­ten vor­her pfei­fen … ja, es war auch echt kalt in der Hal­le … wirk­lich, es war ziem­lich weit bis Hammin­keln … total blöd war auch das Rum­ir­ren auf­grund der nicht aus­ge­schil­der­ten Bau­stel­le auf dem Acker vor der Hal­le … tja, und dann haben die ande­ren auch noch mehr Punk­te gemacht … na gut, die haben auch mehr gekämpft als wir!

Alles in allem bleibt nicht viel zu berich­ten, es war ein Spiel auf Bezirks­li­ga-Niveau. Auf Sei­ten der TUSEM-Reser­ve lief so gar nichts zusam­men, schwa­che Annah­me und Abwehr­leis­tung, Zuspiel war auch nicht der Hit und im Angriff konn­te man sich ohne „Wumms“ dann auch nicht durch­set­zen. Gefühl­te 26 ver­schla­ge­ne Anga­ben spä­ter war das Spiel dann auch schon vor­bei — mit dem bes­se­ren Ende für den Geg­ner.

Hin­fal­len, Auf­ste­hen, Tri­kot waschen, wei­ter spie­len … und das machen wir am kom­men­den Sams­tag, 18.11.2017 um 14:30Uhr gegen VC Essen-Bor­beck III.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha