Bereits Mit­te Novem­ber besieg­ten die U14 Mäd­chen des TUSEM Essen die Dritt­ver­tre­tung der VVH Jun­gen mit 26:24 und 25:13. Den ers­ten Satz hat­ten die Mäd­chen von der Höhe noch sehr span­nend gemacht. Beim Spiel­stand von 22:24 hat­ten sie meh­re­re Satz­bäl­le gegen sich. Mit einer Wahn­sinns­auf­hol­jagd und star­ken Ner­ven der Auf­schlag­spie­le­rin, hol­ten die TUSE­Me­rin­nen Punkt für Punkt und den Satz mit 26:24 im „Trai­ner­fa­mi­li­en­du­ell”. Den zwei­ten Satz gestal­te­ten die Mäd­chen von der Höhe dann ein­deu­tig. Vor den ent­setz­ten Augen des „Humann-Bos­ses” gelang den TUSE­Me­rin­nen ein ein­deu­ti­ger Satz­ge­winn mit 25:13. „Die CHG-Hal­le scheint gegen VVH ein gutes Par­kett für uns zu sein (im März hol­ten die­se Mäd­chen hier die Stadt­meis­ter­schaft, Anm. d. R.).”

Lei­der war die Luft dann etwas raus und der Geg­ner TV Glad­beck Mäd­chen mach­te es den Mäd­chen von der Höhe sehr schwer. Der Tabel­len­füh­rer domi­nier­te das Spiel und gewann 2:0 (25:16 und 25:15). War der ers­te Satz noch gefühlt umkämpft, konn­ten die TUSE­Me­rin­nen im 2. Satz nicht nach­le­gen. Nur zwei Auf­schlag­se­ri­en hin­ter­ein­an­der ver­hin­der­ten ein „klei­nes Deba­kel”. „Gegen Glad­beck war auf jeden Fall mehr drin. Die Mäd­chen haben sich lei­der unter Wert ver­kauft. Unser Focus liegt aber jetzt auf dem nächs­ten Spiel­tag. Ein Sieg gegen den VC Essen Bor­beck und wir fah­ren zur Qua­li A für die West­deut­schen Jugend­meis­ter­schaf­ten. Das ist unser Ziel” so Trai­ne­rin Clau­dia Weß.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha