Bereits Mitte November besiegten die U14 Mädchen des TUSEM Essen die Drittvertretung der VVH Jungen mit 26:24 und 25:13. Den ersten Satz hatten die Mädchen von der Höhe noch sehr spannend gemacht. Beim Spielstand von 22:24 hatten sie mehrere Satzbälle gegen sich. Mit einer Wahnsinnsaufholjagd und starken Nerven der Aufschlagspielerin, holten die TUSEMerinnen Punkt für Punkt und den Satz mit 26:24 im „Trainerfamilienduell“. Den zweiten Satz gestalteten die Mädchen von der Höhe dann eindeutig. Vor den entsetzten Augen des „Humann-Bosses“ gelang den TUSEMerinnen ein eindeutiger Satzgewinn mit 25:13. „Die CHG-Halle scheint gegen VVH ein gutes Parkett für uns zu sein (im März holten diese Mädchen hier die Stadtmeisterschaft, Anm. d. R.).“

Leider war die Luft dann etwas raus und der Gegner TV Gladbeck Mädchen machte es den Mädchen von der Höhe sehr schwer. Der Tabellenführer dominierte das Spiel und gewann 2:0 (25:16 und 25:15). War der erste Satz noch gefühlt umkämpft, konnten die TUSEMerinnen im 2. Satz nicht nachlegen. Nur zwei Aufschlagserien hintereinander verhinderten ein „kleines Debakel“. „Gegen Gladbeck war auf jeden Fall mehr drin. Die Mädchen haben sich leider unter Wert verkauft. Unser Focus liegt aber jetzt auf dem nächsten Spieltag. Ein Sieg gegen den VC Essen Borbeck und wir fahren zur Quali A für die Westdeutschen Jugendmeisterschaften. Das ist unser Ziel“ so Trainerin Claudia Weß.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha