Beim ersten Spiel an diesem Sonntag ging es gegen TuS Baerl. Die TUSEMerinnen mussten aufgrund von vielen krankheitsbedingten Ausfällen mit nur 7 Spielerinnen in Oberhausen antreten. Zwei davon waren für diesen Spieltag noch nicht einmal eingeplant und hatten ganz spontan ihren Einsatz zugesagt, eine weitere Spielerin war auch etwas angeschlagen. Die einzigen Punkte, die Baerl im 1. Satz holen konnte, kamen aufgrund von leichten Fehlern der TUSEM-Spielerinnen zustande. Die Anzahl der Fehler war aber sehr gering und so ging dieser Satz ohne große Gegenwehr mit 25:7 an die TUSEM Mädchen. Den 2. Satz konnten die TUSEM Mädchen erneut dominieren. Zwar schaffte es der Gegner, den ein oder anderen Aufschlag der TUSEMerinnen zurück zu bringen, für die Gefährdung des Sieges war das aber nicht genug und so ging auch der 2. Satz mit 25:13 an die Mädchen von der Höhe.

Das 2. Spiel ging gegen den TV Jahn Königshardt. Die Punkte konnten die Mädchen von der Höhe leider nicht auch noch mitnehmen. Etwas eingelullt von dem 1. Spiel, war die Luft ein wenig raus und die Oberhausenerinnen viel zu gut drauf. Die TUSEMerinnen spielten teilweise gut mit, konnten aber den Aufschlägen und Angriffen von Königshardt nicht viel entgegensetzen und verloren den 1. Satz mit 25:13. Aufgeben war aber nicht und so sahen die Zuschauer im 2. Satz den ein oder anderen toll ausgespielten Angriff. Königshardt war als Gegner an diesem Tag leider zu gut für die Mädchen von der Höhe und behielten nach dem Satzsieg mit 25:12 die Punkte in Oberhausen. Trotzdem bleiben die TUSEMerinnen auf dem 3. Tabellenplatz. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mädchen. Sie haben gekämpft und viele Bälle geholt. Man hat heute auch gesehen, dass wir sehr viel am Angriff gearbeitet haben. Wir sind weiter auf einem guten Weg“ so Trainerin Claudia Weß.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha