Die U14 des TUSEM Essen hat mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg gegen den VC Essen Borbeck die Quali A zu den Westdeutschen Jugendmeisterschaften erreicht. Das Spiel war geprägt von sehr guten Aufschlägen. Die Spielerinnen vom Stadtrivalen VC Essen Borbeck waren überfordert und verloren den 1. Satz mit 25:8. Auch im 2. Satz hielten die Mädchen von der Höhe die Konzentration hoch und spielten alles was vom Gegner zurück kam souverän aus. Die Zuschauer sahen einen schnellen 2. Satz, der mit 25:10 an die TUSEMerinnen ging. Die Teilnahme an der Quali A ist somit geschafft. Sichtlich beeindruckt von dem Spiel Ihrer Mädchen hatte Claudia Weß nur Lob auszusprechen: „Die Laufarbeit jeder einzelnen Spielerin war heute einfach überragend. Sie haben so unglaublich viele Bälle geholt und miteinander gekämpft. Kein Ball wurde  aufgegeben. Auch wenn ich mich wiederhole, das war absolut überragend.“

Im 2. Spiel am Samstagnachmittag war der Gastgeber vom VC Bottrop 90 mit seiner Mixed-Mannschaft der Gegner. Der Trainer der Gegner ließ seine stärksten Aufschlagspieler beginnen und so geriet man etwas ins Hintertreffen, bis dann auch beim TUSEM mehr klappte. Die Mädchen von der Höhe holten sich den Satz mit 29:27. Im 2. Satz hatten die Bottroper die Nase vorne. Leider konnten die Spielerinnen die Ansagen der Trainerin nicht umsetzen und spielten weiter fleißig alle Angriffe auf die annahmestärksten Spieler vom VC Bottrop, die dann den Angriff souverän ausführten. Der Satz ging mit 25:21 verloren. Also musste ein Entscheidungssatz her. Im 3. Satz agierten beide Mannschaften lange auf Augenhöhe. Beim Spielstand von 14:13 hatten die TUSEM Mädchen einen Satzball für sich, den sie leider nicht verwerten konnten. Die Mädchen von der Höhe waren mit ihren Kräften am Ende und VC Bottrops Aufschläger konnten alle Aufschläge im Feld des TUSEM unterbringen. „Pech, dass genau in dem Moment der Schwächephase die stärksten Aufschlagspieler vom VC Bottrop am Aufschlag standen.“ Der TUSEM Essen verlor den Satz mit 14:16. „Das war auch wieder ein starkes Spiel. Auch wenn es hinterher nicht zum Sieg gereicht hat, die Stimmung war die ganze Zeit super. Wie die Mädchen sich auch in schwierigen Situationen von Außen und auf dem Feld angefeuert haben war wirklich toll. Heute hatte der VC Bottrop, im Gegensatz zum Hinspiel, das bessere Ende auf seiner Seite. Wir fahren durchaus zufrieden nach Hause“ so Trainerin Claudia Weß.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha