Am letzten Spieltag der U14 hatten die Mädchen vom TUSEM TV Gladbeck Mädchen und VV Humann Jungs III zu Gast. Im Hinspiel hatten die Essenerinnen gegen die Mädchen aus Gladbeck noch das Nachsehen, im Rückspiel sah es dann etwas anders aus. Der TV Gladbeck schlug wie gewohnt stark auf. Während die Konzentration bei den Mädchen von der Höhe noch nicht so ganz auf der Höhe war, ging der 1. Satz mit 25:20 an die Gladbeckerinnen. Das wollten die Essenerinnen aber nicht auf sich sitzen lassen. Die TUSEMerinnen gaben alles, kämpften um jeden Ball und besiegten den TV Gladbeck im 2. Satz knapp mit 25:23. Leider konnten sie den Schwung nicht mit in den 3. Satz nehmen und die Gladbeckerinnen gingen schnell mit 5:0 in Führung. Dem einmal entstandenen Rückstand liefen die TUSEMerinnen bis zum Satzende hinterher. Und so nahm der TV Gladbeck mit dem Gewinn des 3. Satzes (15:8) auch die Punkte mit nach Gladbeck.

Wie im Hinspiel war der 1. Satz gegen die VV Humann Jungs III denkbar knapp, aber diesmal leider mit dem schlechteren Ende (23:25) für die TUSEM Mädchen. Die Jungs brachten aber auch irgendwie jeden Ball über das Netz und das frustrierte die Mädchen von der Höhe. Im 2. Satz wurde es leider nicht besser und mit vielen Aufschlagfehlern auf Seiten der Essenerinnen, konnten die Mädchen keinen Blumentopf gewinnen. Auch der 2. Satz ging, diesmal mit 25:20, an die Humann Jungs. An diesem Samstag gab es leider keine Punkte für den TUSEM Essen. Die Teilnahme an der Quali-A zu den Westdeutschen war ja – was ein Glück – schon vorher klar. „Wir haken den Spieltag jetzt einfach mal ab und freuen uns schon auf die Quali A am 03.02.2018 in Weeze.“

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2018 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha