Am 20.01.2018 luden die TUSEM Mädchen zum Spieltag auf die Maggihöhe. Im 1. Satz gegen FS Duisburg wurde der letzte Aufschlagrekord von 18 Aufschlägen in Folge eingestellt: insgesamt 25 (!) Aufschläge in Folge brachte Joelle über das Netz. Der ein oder andere war ein direkter Punkt, manche Bälle kamen auch vom Gegner zurück, aber alle Spielerinnen passten sehr gut auf und ließen nichts zu, griffen mutig an und brachten den Ball immer wieder im gegnerischen Feld unter. Nur ein Ball fiel bei den Esserinnen dann doch auf den Boden. Der Satz ging mit einem überragenden 25:1 an die TUSEMerinnen. Um wenigstens eine Rotation in dem Spiel zu haben, gab es im zweiten Satz einen Wechsel der Reihen von vorne nach hinten. Die Duisburgerinnen steigerten sich nicht so sehr, aber es schlichen sich ein paar Aufschlagfehler auf Seiten der Essenerinnen ein. Der Sieg der Mädchen von der Höhe war aber zu keiner Zeit gefährdet und so ging auch der 2. Satz mit 25:12 an die TUSEMerinnen. Die Punkte blieben schon mal in Essen.

Der TV Jahn Königshardt war im 2. Spiel ein ganz anderer Gegner. Da reichten Aufschläge nicht aus. Der ein oder anderen Spielerin merkte man auch den Trainingsrückstand an. Kleinere Konditions- und Konzentrationsmängel, auch beim Aufschlag, und leichte Aufstellungsschwierigkeiten bescherten dem TV Jahn Königshardt 25 Punkte. Auf Seiten der Essenerinnen reichte es für nur 17 Punkte. Im 2. Satz war dann die Luft komplett raus. Königshardt überzeugte mit guten Aufschlägen und noch besseren Angriffen. Die TUSEMerinnen holten in dem Satz leider nur noch 11 Punkte. „Der Gegner aus Königshardt war besser, das muss man auch mal anerkennen. Trotzdem haben die Mädchen das super gemacht. Sie haben ganz mutig angegriffen und viele Bälle vom Boden gekratzt. Leider konnten sie sich heute nicht mit einem Satzgewinn belohnen. Trotzdem sind wir mit dem derzeitigen 3. Tabellenplatz absolut zufrieden.“

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha