Zur Qua­li-A star­te­te die Rei­se­grup­pe aus Essen in den Wall­fahrts­ort Keve­la­er. Die TUSEM Mäd­chen hat­ten die gan­ze Sai­son dar­auf hin gear­bei­tet und eine tol­le Sai­son gespielt. Lei­der belohn­ten sich die Esse­ne­rin­nen nicht mit der Teil­nah­me an der Qua­li-B. Die Stol­ber­ger TG war der 1. Geg­ner der TUSE­Me­rin­nen und stut­ze den Mäd­chen von der Höhe direkt die Flü­gel. Dem cle­ve­ren Spiel der Stol­ber­ger hat­ten die Esse­ne­rin­nen nichts ent­ge­gen zu setz­ten. Kei­ne spiel­te, was sie eigent­lich kann und so ver­lo­ren die Mäd­chen von der Höhe direkt ihr ers­tes Spiel in der ers­ten Qua­li mit 25:16 und 25:15. Dabei wären die Stol­ber­ge­rin­nen der ein­fachs­te Geg­ner an dem Tag gewe­sen.

Der TSV Wee­ze war der nächs­te Geg­ner. Die Weeze­ne­rin­nen beein­druck­ten die TUSEM Mäd­chen mit Sprung­auf­schlä­gen in der Auf­wärm­pha­se. In die­sem Spiel stei­ger­ten sich die Esse­ne­rin­nen durch­aus und schaff­ten es den Mäd­chen aus Wee­ze ein paar Punk­te mehr abzu­knöp­fen. Es reich­te aber nicht für einen Satz­ge­winn und so besieg­te auch der TSV Wee­ze den TUSEM mit 25:17 und 25:19.

Den SV BW Ding­den kann­ten die TUSEM Mäd­chen noch aus der U12 Jugend. Das mit­ge­nom­me­ne dün­ne Ner­ven­kos­tüm der Esse­ne­rin­nen brach­te die Mäd­chen aber jetzt kom­plett raus und wie­der ver­lor der TUSEM mit 22:25. Die Lau­ne sank auf­grund des erneu­ten Satz­ver­lus­tes auf dem Spiel­feld auf den Null­punkt und wur­de auch nicht mehr ein­ge­fan­gen. Der Satz ging mit 25:19 an die Ding­de­ner Mäd­chen und aus war der Traum von der Teil­nah­me an der Qua­li-B.

Demü­tig keh­ren die TUSEM Mäd­chen also aus Keve­la­er zurück…

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha