TuSEM Essen II vs. VC Essen-Borbeck III 3:2 (25:19; 22:25; 25:12; 13:25; 15:12)

Licht und Schatten – und wo viel Licht ist, ist auch starker Schatten!

Starten wir mit dem Licht: die Stimmung war gut, alle waren hochmotiviert, eine konnte es gar nicht abwarten und war schon weit vor der Zeit an der Wirkungsstätte, das mit der flüssigen Verpflegung war auch gut vorbereitet, zahlreiche Fans hatten trotz strahlendem Sonnenschein den Weg in die Halle gefunden und die Pässe waren auch kurz vor Anpfiff am Start 😉

Wir starteten konzentriert, es lief in allen Spielelementen und unterstützt durch eine starke Angabenserie von Claudia N. holten wir uns den ersten Satz klar zu 19.
Super, dachten alle, läuft!

Der zweite Satz startete ebenfalls mit starken Angaben, diesmal von Claudia K. und zack führten wir 7:0 – super, dachten noch immer alle, läuft! Wir hörten schon die Sektkorken knallen, als sich leichter Schatten über uns legte. Dieser offenbarte sich in Form von fehlender Durchschlagskraft im Angriff an allen Fronten und löchrigem Block – knapp ging der zweite Satz dann an die Gäste aus Borbeck.

Im dritten Satz war das Licht dann wieder auf unserer Seite, alle Positionen hatten nur lichte Momente und der Satz ging klar und verdient zu 12 an uns. Wieder dachten alle, Mensch, die Mädels haben sich gefangen, läuft!

Von wegen – es ging ja wieder auf die böse Schattenseite … und so ging der vierte Satz auch zu 13 an Borbeck – anfangs klappte das mit der Annahme und dem Pass zum Zuspieler nicht und abschließend klappte gar nichts mehr! Da half auch kein Ein- und Ausgewechsele mehr, der Satz war weg.

Es ging also in Runde 5, und clever wie unser Kapitän Claudia K. eben ist, wählte sie den Start auf der dunklen Schattenseite. Sehr weise Entscheidung! Beide Parteien kämpften um jeden Ball und am Ende entschied die Licht-Seite aber auch speziell das clevere und genaue Zuspiel unserer Claudia K. über Satz und Sieg! Eine tolle Leistung zeigte an diesem Spieltag auch unserer Libera Jana, sie verteidigte was das Zeug hält und sorgte so auch mit ihren genauen Pässen dafür, dass die Zuspielerin das Spiel „breit“ machen konnte.

Durch den Sieg sind wir noch immer auf dem dritten Platz, haben einen Sieg und drei Punkte mehr als unsere Verfolgerinnen aus Borbeck auf der Uhr und das gleiche Restprogramm.

Somit: Projekt Verteidigung des 3. Platzes planmäßig ongoing, Status: grün!

Am kommenden Sonntag geht es um 13Uhr gegen MTV Hamborn, die laufen noch Gefahr auf den Abstiegsrelegationsplatz zu rutschen, daher erwartet uns hier wahrscheinlich ein harter Kampf auf dem Duisburger Parkett.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2018 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha