MTV Union Hamborn vs. TuSEM Essen II 3:2 (22:25; 25:23; 25:23; 18:25; 15:8)

Und ein großes WARUM in allen Gesichtern …

Wir gerieten zu Anfang der Sätze immer in den Rückstand, zündeten jedoch (bis auf den 5.Satz) immer eine rasante Aufholjagd mit tollen Spielzügen, warum nur konnten wir den Schwung nicht in den nächsten Satz mitnehmen und nickten weg?
Warum war es so kalt in der Halle obwohl draußen schon Frühling war?
Warum fielen die Bälle auf den Boden obwohl mindestens drei Akteurinnen in der Nähe waren?
Warum war der Hallenboden immer nur auf unserer Seite so rutschig?
Warum trafen wir mit unseren Angriffsbällen so oft den Gegner, wir waren doch nicht beim Völkerball?
Warum hatte eigentlich keiner was für nach dem Spiel dabei?

Kurzum: Streckenweise sahen die Zuschauer ein tolles Spiel, leider wurden immer wieder kurze unnötige Schlaf-Phasen eingeschoben, gepaart mit Anfängerfehlern, fehlender Absprache sowie technischen Fehlern kann man eben keinen Blumentopf gewinnen, aber wenigstens hat es für n Punkt gereicht.

Durch den Punktgewinn sind wir noch immer auf dem dritten Platz und haben einen Sieg und drei Punkte mehr als die aktuellen Verfolgerinnen aus Baerl auf der Uhr. Das mit der Verteidigung des 3. Platzes wird schwer, wenn wir wieder so ne schlafmützige Vorstellung abliefern, denn am übernächsten Samstag geht es gegen TV Jahn Königshardt, die stehen nun verdient als direkter Aufsteiger in die Verbandsliga fest. Glückwunsch!

Also: Samstag, den 17.03.2018 um 15Uhr, letztes Spiel und Heimspiel auf der Margarethenhöhe. Fans, vor allem die, die ordentlich Lärm machen um die Mädels wachzuhalten sind herzlich eingeladen!

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2018 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha