Claudia Weß

TUSEM Beach U16-Jugend-Team

 Allgemein, weibl. Jugend U16  Kommentare deaktiviert für TUSEM Beach U16-Jugend-Team
Jul 022019
 

Mila und Elena haben ihre ersten – und für dieses Jahr auch letzten – Ranglistenpunkte bei ihrem 1. Beachturnier eingefahren. Beim VC Essen Borbeck U16 Beachturnier holten sie mit nur einem verlorenen Spiel einen sensationellen 5. Platz.

TUSEM Essen Damen II sucht neue/n Trainer/-in und Spielerinnen

 2. Damen  Kommentare deaktiviert für TUSEM Essen Damen II sucht neue/n Trainer/-in und Spielerinnen
Jul 022019
 

Wir sind eine junge und dynamische Frauenmannschaft und suchen eine/n motivierten und engagierten Trainer/in. Unser Ziel ist es, erneut im oberen Drittel der Landesliga mitzuspielen.

Da sich unsere Mannschaft zum Ende der letzten Saison verjüngt, aber auch dezimiert hat, suchen wir ebenso neue Teamkolleginnen, die Spaß, Spielfreude und Ehrgeiz mitbringen und die nächste Saison mit uns rocken wollen!

Bei Interesse kannst du dich gerne unter folgender E-Mail-Adresse melden:

Saskia Wagner: wagner.saskia@web.de

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zukunft mit Dir!! =

Abenteuer RuhrGames mit der Essener Kreisauswahl und einem TUSEM-Talent

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für Abenteuer RuhrGames mit der Essener Kreisauswahl und einem TUSEM-Talent
Jun 222019
 

Seit Herbst letzten Jahres trafen sich die weiblichen Essener Volleyballtalente der Jahrgänge 2006/2007 zum gemeinsamen Training. Ziel: Kreisauswahlturnier mit Talentsichtung für die Bezirksauswahl.

Von anfänglich 25 Mädchen, die von verschiedenen Essener Vereinen zum Kreisauswahltraining vorgeschlagen wurden, blieben am Ende der Osterferien die elf talentiertesten Spielerinnen übrig. Bei so vielen tollen Mädchen gingen in diesem Jahr zwei Mannschaften aus dem Kreis Essen beim Kreisauswahlturnier in Lünen an den Start. Begleitet von Sonja Bielecki, Katja Taulien und Claudia Weß waren die Essener Mädchen nur vom Volleyballkreis Unna zu schlagen. Ein zweiter und ein vierter Platz sicherte den Essener Talenten die Teilnahme mit einer Mannschaft am Kreisauswahlendturnier im Rahmen der RuhrGames in Duisburg. Das Mannschaftsziel war erreicht.

Am Donnerstag, 20.06.2019 war es soweit: Kreisauswahlendturnier im Rahmen der RuhrGames in Duisburg
Insgesamt 16 Teams spielten an diesem Tag die beste Mannschaft aus. Die Talente vom Volleyballkreis Essen trafen in der Vorrunde auf die Mädchen der Volleyballkreise Soest, Bonn und Vest. Während das 1. Spiel gegen Soest in einem spannenden Spiel knapp an den VK Essen ging, wurde das 2. Spiel gegen Bonn deutlich gewonnen. Im 3. Vorrundenspiel musste man sich dem späteren Turniersieger Vest geschlagen geben. 2. Platz in der Gruppe und somit Platz 5 bis 8 sicher. Bereits ein toller Erfolg. Beim 1. Platzierungsspiel trafen die Essenerinnen auf sehr stark aufspielende Talente aus dem Volleyballkreis Münster. Immerhin konnte man dem Gegner einen Satz abnehmen. Der VK Münster entschied das Spiel mit 2:1 für sich. Im Spiel um Platz sieben gegen den Volleyballkreis Coesfeld war dann anscheinend die Luft raus. Hier reichte es ebenfalls nur zu einem Satzgewinn, obwohl eigentlich mehr drin gewesen wäre. Alles in allem war ein respektabler 8. Platz erreicht.

Das individuelle Ziel jeder einzelnen Spielerin, nämlich die Teilnahme am Bezirksauswahltraining, konnten sich zumindest sechs von neun möglichen Essener Talenten (zwei Spielerinnen Jahrgang 2005 und 2008 wurden aufgrund ihres Alters nicht berücksichtigt) verwirklichen:
Mona, Paula (beide VV Humann), Luna (ehem. TV Bredeney, jetzt VC Borbeck), Kathi, Soraya (beide VC Borbeck) und Mila (TUSEM Essen) haben die 1. Hürde geschafft und werden am 25.06.2019 ihr erstes Bezirksauswahltraining absolvieren. Dort treffen sie auf weitere 29 Talente aus den anderen Kreisen. Nur 15 Spielerinnen schaffen es dann in den Regionalkader. Wir drücken allen Essener Spielerinnen die Daumen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht mit euch zu arbeiten.

U18 Bezirksliga erklimmt – zumindest für den Moment – die Tabellenspitze

 Saison 2018/19, weibl. Jugend U18  Kommentare deaktiviert für U18 Bezirksliga erklimmt – zumindest für den Moment – die Tabellenspitze
Nov 112018
 

Heimspiel auf der Margarethenhöhe. Im Vorfeld hieß das Kuchen backen für die Gäste. Als dann der 1. Kaffee durch die Maschine lief, hieß es Erwärmung für die Spielerinnen.

Im 1. Sonntagsspiel ging es gegen SV Bedburg-Hau II. Die Gäste kamen mit den guten Aufschlägen der Essenerinnen überhaupt nicht zurecht. Die Aufschläge machten den Spielaufbau für den SVB sichtlich schwer. Die TUSEMerinnen agierten sicher und erkämpften sich in der Abwehr viele Bälle. Der Satz ging deutlich mit 25:10 an den Gastgeber. Trainerin Claudia Weß warf die Rotationsmaschine an und tauschte die komplette Sechs. Die TUSEM-Mädchen taten sich nach dem Komplettwechsel etwas schwer und mussten sich erst einmal ins Spiel kämpfen. Schließlich und endlich war aber der Satz- und Spielgewinn zu keiner Zeit wirklich gefährdet und so hieß es nach 38 Spielminuten 25:18 und 2:0 für den TUSEM Essen.

Für das 2. Spiel forderte die Trainerin  mehr Mut im Angriff und natürlich sichere Aufschläge. Die im Gegensatz zum 1. Spiel etwas veränderte Start-Sechs machte sein Ding richtig gut und ging schnell hoch in Führung. Der Gegner zeigte sich bereits mit den Aufschlägen überfordert und so konnten nicht viele Angriffsaktionen zu Stande kommen. Der Satz war schneller zu Ende als man gucken konnte: 25:9 TUSEM Essen. Wieder wurde komplett rotiert. Auf Seiten der Essenerinnen kam es erneut zu kleineren Anpassungsschwierigkeiten, aber als die frische TUSEM-Sechs sich gefangen hatte, gab es auch hier keinen Zweifel am Gewinn des 2. Satzes. Gute Aufschläge machten es dem Gegner wieder einmal schwer. Nach nur 31 Minuten stand der Sieger fest: 25:12 und damit 2:0 für die Gastgeber. „Eine kompletter Spielerwechsel nach dem 1. Satz ist immer ein Risiko, aber bei nur 2 Gewinnsätzen und 12 anwesenden Spielerinnen bleibt mir fast keine andere Möglichkeit. Alle benötigen so viel Spielpraxis wie möglich; und wenn es nur irgendwie geht, nutze ich diese Chance. Ich hätte gerne ein paar Angriffsaktionen mehr gesehen, aber bin natürlich trotzdem glücklich über die heutigen 4 Punkte,“ so äußerte sich die zufriedene Trainerin nach dem Heimspieltag im Lührmannwaldkampfbahnarenaoval…

U16 Oberliga mit Licht und Schatten

 Saison 2018/19, weibl. Jugend U16  Kommentare deaktiviert für U16 Oberliga mit Licht und Schatten
Nov 112018
 

Die Anreise nach Geldern gestaltete sich etwas schwierig. Die Hallenadresse war irgendwie verwirrend und den Navis unbekannt. Mit etwas Verspätung, irgendwie doch noch pünktlich, landete die TUSEM-Reisegruppe dann aber doch am richtigen Ort. Das 1. Spiel VCE Geldern gegen STV Hünxe rang den Mädchen von der Höhe und auch den mitgereisten Fans Respekt ab. Tja, Oberliga, Mädels…

Den Respekt dem Gegner aus Hünxe gegenüber konnten die TUSEMerinnen im gesamten 1. Spiel nicht abschütteln. Im 1. Satz hielten die Mädchen von der Höhe bis zum 14:11 gut mit. Was dann kam, war eine gute Aufschlagspielerin vom STV Hünxe.  Viele Bälle waren auf der Seite der TUSEM-Sechs nicht mehr spielbar und irgendwie fehlte auch der Kampfgeist. Der Satz endete mit einem sehr deutlichen 25:11 für Hünxe. Das war den Essenerinnen bisher gar nicht passiert. Im 2. Satz gelangen dann zwar ein paar gute Aktionen mehr, aber der Glaube an einen möglichen Satzsieg wollte einfach nicht aufkommen. Uns so hieß der Sieger nach nur 35 Minuten mit 25:16 und somit 2:0 STV Hünxe.

Jetzt hieß es wieder motivieren für das 2. Spiel, Gegner: VCE Geldern. Die TUSEMerinnen starteten nervös und konnten sich anfangs nicht wirklich absetzen. Viele gute Angriffsaktionen brachten dann aber endlich das Selbstbewusstsein zurück und die Mädchen von der Höhe gingen in Führung. Viele gute Aufschläge gepaart mit gutem Angriff brachte den Satzsieg mit 25:15 für die Essenerinnen. Im 2. Satz sah es lange nach einem deutlichen Sieg für den TUSEM aus. Aber der VCE wollte sich nicht so leicht geschlagen geben und hatte beim Stand von 19:15 seine beste Aufschlagspielerin auf der Position I. Der Satz wurde noch mal spannend und ging in die Verlängerung. Die ersten beiden Satzbälle hatte der VCE Geldern, konnten aber von der TUSEM-Sechs jeweils abgewehrt werden. Der 1. Satzball für die TUSEM-Mädchen wurde von Geldern ebenfalls abgewehrt, bevor dann der 2. Satzball endlich den Satzsieg brachte: 28:26 und somit 2:0 für TUSEM Essen. Trainerin Claudia Weß war trotz einer Niederlage nicht unzufrieden: „Das 1. Spiel war wirklich schwer. Der STV Hünxe war  heute für uns nicht zu schlagen. Sie sind im Angriff schon weiter als wir und waren beim Aufschlagspiel enorm sicher und stark. Das 2. Spiel war eher unsere Kragenweite, auch wenn wir es uns am Ende des 2. Satzes noch mal selbst schwer gemacht haben. Unnötigerweise, wie ich finde. Die Punkte nehmen wir mit dem angepeilten Ziel der Quali für die Westdeutschen natürlich gerne mit.“

4. Damen gewinnt deutlich gegen VC Essen Borbeck

 4. Damen, Saison 2018/19  Kommentare deaktiviert für 4. Damen gewinnt deutlich gegen VC Essen Borbeck
Nov 112018
 

Im „Eistempel“ des Bredeneyer Grashofgymnasiums konnte der TUSEM Essen sein Spiel gegen den VC Essen Borbeck deutlich mit 3:0 gewinnen. Die Borbeckerinnen waren mit den starken Aufschlägen der TUSEM-Sechs über das gesamte Spiel hinweg überfordert. Zwei Aufschlagserien reichten im 1. Satz zum 25:12 Satzgewinn. Dank der zahlenmäßig gut besetzten Ersatzbank ging es dann mit einem fast kompletten Kaderwechsel in den 2. Satz. Die Mädchen von der Bank taten sich anfänglich etwas schwer. Erst eine erneute kleine Aufschlagserie brachte die TUSEMerinnen wieder in die Spur, bevor dann eine weitere Aufschlagserie den Satz mit 25:13 für den TUSEM beendete. Auch der 3. Satz wurde von den Aufschlägen der Mädchen von der Höhe bestimmt und endete nach 15 Minuten mit 25:13 für den TUSEM. „Serien von 8 – 10 Aufschlägen muss man auch erst einmal im gegnerischen Feld unterbringen. Das haben wir heute gemacht und es hat gereicht,“ so das Trainerteam.

© 2019 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha