Melanie Kolbe

Nervöser Auftaktsieg gegen Bayer Leverkusen II (3:0)

 1. Damen, Saison 2015/16  Kommentare deaktiviert für Nervöser Auftaktsieg gegen Bayer Leverkusen II (3:0)
Sep 072015
 

Nach Trainingslager und TUSEM Cup an den letzten beiden Wochenenden starteten wir optimistisch in die Saison das Ziel Klassenerhalt vor Augen. Wir spielten von Beginn an sehr nervös und haben dann auch bis 28:26 gebraucht, um den ersten Satz zu zu machen. Die Gegner von Bayer Leverkusen II waren knapp besetzt und konnten immer wieder von unseren Fehlern, besonders der hohen Fehlerzahl im Aufschlag profitieren. Sobald wir unseren Aufschlag ins gegnerische Feld platzieren konnten, hatten wir gute Chancen unser Spiel zu gestalten. Sarah Welters konnte mit ihren starken Angriffen oft punkten und uns wieder etwas Raum schaffen. Nach drei langen Sätzen (28:25; 25:21; 25:23) waren Trainer und Team erleichtert, den ersten Sieg einzufahren. Vier Neu-TUSEMerinnen gaben ihr Debut in der Oberliga: Francesca Studener, Rebekka Löns, Saskia Bein und Jussi Maas.

Souveräne Leistung zum Abschluss

 1. Damen, Saison 2014/15  Kommentare deaktiviert für Souveräne Leistung zum Abschluss
Mrz 302015
 

18. Spiel­tag: TUSEM I vs. ATV Haltern ( 25:10,25:21,25:16)

Trotz der jüngsten Ereignisse reisten die Mädels vom ATV Haltern zum TUSEM in die Margarethenhöhe. Sie wollten die Saison sportlich positiv beenden. Nach einer gemeinsamen Trauerminute ertönte der Anpfiff zum letzten Spiel dieser Saison.

In fast voller Mannschaftsstärke und verstärkt durch ein Nachwuchstalent gingen die Damen voll motiviert ans Werk. Es bot sich kaum eine Gelegenheit für die Gäste, erfolgreiche Aktionen aufzubauen. Viel zu konstant agierten die Essenerinnen und sicherten sich einen Punkt nach dem anderen. Mit einem großen Paukenschlag ging der erste Satz sehr deutlich an die Gastgeber (25:10). Im zweiten Satz stellten die Halternerinnen ihre Taktik um. Vermehrt kurze Bälle hinter den Block sicherten Ihnen nun mehr Punkte und machten es dem TUSEMerinnen deutlich schwerer, die Partie für sich zu entscheiden (25:21). Die Hürde des zweiten Satzes erfolgreich gemeistert, wollten wir nun den Sack zu machen. Mit erneuter Souveränität und klaren Aktionen hatten die Gäste kaum eine Chance (25:16).

Nach dieser erfolgreichen Oberligasaison steht nun die verdiente Pause vor der Tür. Wie es in der kommenden Saison dann weiter geht, wird sich zeigen. Nun kann der Frühling kommen, vor allem die Samstage dürfen gern wieder mit besserem Wetter auffahren. 🙂

Verpasste Revanche in Ostwestfalen

 1. Damen, Saison 2014/15  Kommentare deaktiviert für Verpasste Revanche in Ostwestfalen
Mrz 152015
 

17. Spiel­tag: SC Grün-Weiß Paderborn vs. TUSEM I 3:2 (21:25, 20:25, 25:22, 25:19, 15:5)

Nach der knappen 2:3 Hinspielniederlage reiste die 1. Damenmannschaft des TUSEM am vergangenen Samstag zum SC Grün-Weiß Paderborn, um diesmal ihrerseits die Punkte mit nach Essen zu holen. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden sollte, wurde beim Blick auf die Tabelle klar. Denn im Abstiegskampf benötigen die Gastgeberinnen in den letzten beiden Spielen jeden Punkt, um dem Relegationsplatz zu entgehen.

So forderte Trainer Peter Herzog trotz des bereits gesicherten Klassenerhalts nochmals volle Konzentration und ein druckvolles Spiel seiner Mannschaft. Diese Vorgabe wurde durch gute Aufschläge und viele direkte Punkte im Angriff, insbesondere durch Außenangreiferin Kerstin Kölker, in den ersten beiden Sätzen sehr gut umgesetzt. Gleichzeitig profitierte man von einer hohen Fehlerquote auf Seiten von Paderborn und erspielte sich so eine schnelle 2:0 Satzführung (21:25, 20:25).

Im dritten Satz erwischten die Gastgeberinnen jedoch den besseren Start und erspielten sich einen 3-Punkte-Vorsprung. Die Ballwechsel wurden nun zunehmend länger und umkämpfter; die Big-Points machten jedoch ausnahmslos die Damen vom SC Grün-Weiß. So konnte der Vorsprung trotz verbesserter Blockabwehr des TUSEM bis zum Satzende nicht mehr eingeholt werden (25:22).

Während im vierten Satz das Spiel der Paderborner immer stabiler wurde, lief beim TUSEM nicht mehr viel zusammen. Neben der fehlenden Durchschlagskraft auf der eigenen Seite und der starken Feldabwehr auf der anderen, machte sich mit fortlaufender Spieldauer auch die dünne Personaldecke und die damit fehlenden Wechseloptionen bemerkbar. So konnte man schließlich dem Sieges- und Kampfwillen der Gastgeberinnen nichts mehr entgegensetzen und verlor nicht nur den vierten mit 25:19, sondern auch den fünften Satz sehr deutlich mit 15:5.

Im letzten Heimspiel der Saison gegen ATV Haltern am Samstag, 28. März 2015 um 17:00 Uhr auf der Margarethenhöhe soll nun ein erfolgreicher und würdiger Abschluss dieser Oberligasaison gefeiert werden.

Klassenerhalt gesichert!

 1. Damen, Saison 2014/15  Kommentare deaktiviert für Klassenerhalt gesichert!
Mrz 092015
 

16. Spiel­tag: TUSEM I vs. VC Bottrop 90 3:0 (25:14, 25:23, 25:18)

Da ist er nun endlich gesichert, der Klassenerhalt der Oberliga! 🙂 Mit einer starken Teamleistung ließen die Mädels von der Margerethenhöhe den Gästen aus Bottrop keine Chance.

Von Anfang an zogen wir unser Ding durch und nutzen konsequent die Schwächen der Gegner aus. Mit erfolgreichen Angriffsaktionen und hervorragender Abwehrarbeit sicherten wir uns Punkt für Punkt (9:5) und bauten den Vorsprung immer weiter aus (20:9). Mit dem klaren Gewinn des ersten Satzes setzten wir schon mal ein deutliches Zeichen. Klares Ziel war die Sicherung des Klassenerhaltes und dafür brauchten wir einen 3:0-Sieg.
Auch der zweite Satz begann mit einem leichten Punktevorsprung auf TUSEMer Seite (6:5). Die bessere Abwehrarbeit der Bottroper und eine leichte Unruhe auf dem eigenen Feld nutzen die Gäste für sich und behielten über einige Ballwechsel hinweg die Nase vorn (14:18). Wieder strukturierter und bewusster in den Aktionen, schafften wir es jedoch den Vorsprung Stück für Stück zu verringern (19:21). Durch die guten Aufschläge von Uta Golze gelang es uns, den Spieß umzudrehen (23:22). Das war wohl die entscheidende Wendung im Spielverlauf, die uns zusätzliche Motivation verschuf. Nun war es an uns, den Sack zu schließen und den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern.

Den zweiten Satz nun auch auf unserer Seite wollten wir es nun wissen. Im Gegensatz zur Begegnung der Hinrunde hatten wir bisher mit einer besseren Leistung überzeugt. Zu Beginn des dritten Satzes setzte uns Sabine Burczyk mit ihren druckvollen Sprungaufschlägen noch mal ganz schön unter Druck (3:7). Nach dem Ausgleich (11:11) zogen wir gekonnt davon (16:21) und holten mit dem verdienten 3:0-Sieg die 3 Punkte nach Hause.

Nun ist es amtlich: wir werden auch in der kommenden Saison in der Oberliga mitspielen. Kommendes Wochenende besuchen wir den SC Grün-Weiß Paderborn. Mit einer knappen 2:3-Niederlage verlief die zurückliegende Partie für beide Seiten sehr Nerven aufreibend. Wir werden auf jedenfall motoviert in die Begegnung starten und versuchen noch ein paar Punkte zu holen.

Es hat leider nicht gereicht.

 1. Damen, Saison 2014/15  Kommentare deaktiviert für Es hat leider nicht gereicht.
Mrz 022015
 

15. Spiel­tag: SSV Meschede vs. TUSEM I 3:1 (18:25, 25:21, 25:20, 25:23)

Eine wirklich ausgeglichene Partie sahen die Zuschauer in der Rautenschemmhalle zwischen dem SSV Meschede und dem TUSEM I. Motiviert durch die Niederlage der Hinrunde wollten Coach Peter Herzog und sein Team es nun wieder richten. Doch so richtig kam es nicht dazu…

Sehr gut angefangen ging der erste Satz klar an die Gäste. Mit 18:25 für den TUSEM setzten wir schon mal ein kleines Zeichen. Vor allem durch wenige Eigenfehler und gute Abwehrarbeit konnte der Gastgeber nicht viel entgegenbringen. Durch personelle Umstellungen auf gegnerischer Seite war es nun eine ausgeglichenere Partie. Wirklich gute und lange Satzbälle wurden den Fans geboten. Beide Teams schenkten sich nichts. Durch druckvolle Aufschäge hatte unsere Annahme ganz schön zu kämpfen. Als sich nun auch die Eigenfehler häuften, war mehr als der erste Satz nicht drin.

Noch immer sind wir mit Platz 5 unserem Ziel des Klassenerhaltes sehr nah. In den kommenden Spieltagen müssen wir aber noch ein paar Punkte holen, um unser Ziel zu sichern.

Keine Chance gegen den Tabellenführer

 1. Damen, Saison 2014/15  Kommentare deaktiviert für Keine Chance gegen den Tabellenführer
Feb 172015
 

14. Spiel­tag: TUSEM I vs. BSV Ostbevern 0:3 (18:25, 12:25, 23:25)

Im Hinspiel noch 3:1 gewonnen, hatten die Mädels von der Margarethenhöhe dieses Mal keine Chance. Das war eine Leistung einer Mannschaft mit Aufstiegsambitionen. Da hatten wir nicht viel entgegenzubringen.

Buchstäblich überrollt haben uns die Gäste. Ein erfolgreicher Angriff und Block jagte den anderen. Nicht die Spur einer Gegenwehr auf unserer Seite machte es den Gegnern leicht. Vor allem im Block und Angriffssicherung war vom TUSEM der letzten Spiele nicht viel zu sehen. Klar holten die Tabellenführenden ein Hammer nach dem anderen hervor, aber wirklich gewehrt haben wir uns in den ersten beiden Sätzen auch nicht. Vor allem die gegnerische Diagonalspielerin zeigte ihr umfassendes Können. Gezielt erwischte sie jede Lücke unserer Abwehr und unseres Blockes.

Es dauerte ein wenig, bis wir anfingen unser Spiel wieder zu finden. Im dritten Satz sah es dann schon mehr nach dem altbekannten Niveau aus. Auch wenn es wieder nicht gereicht hat, konnte man so wieder von Volleyball auf Oberliga-Niveau sprechen.

Mit einem Sieg rechneten Coach Peter Herzog und Co-Trainer Andreas Hetzel an diesem Speiltag gewiss nicht, aber ein gewonnener Satz wäre schon schön gewesen.

Naja auch solche Spiele gibt es. Umso wichtiger ist es jetzt nach vorne zu schauen und sich auf die nächste Etappe vorzubereiten. Am 28.02. fahren wir ins Sauerland zum SSV Meschede. Die Partie der Hinrunde ging mit 3:2 an die Sauerländer. Es dürfte wieder ein spannendes Spiel werden. Was uns zusätzlich erwartet, können wir schon erahnen. Es werden sich bestimmt wieder einige Zuschauer in der Halle sammeln und ihr Team lautstark und tatkräftig unterstützen.

© 2018 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha