2. Damen – 10 aus 21 holen 3 Punkte

 2. Damen, Allgemein, Saison 2017/18  Kommentare deaktiviert für 2. Damen – 10 aus 21 holen 3 Punkte
Okt 162017
 

TV Voerde vs. TuSEM Essen II  1:3 (19:25; 12:25; 25:23; 19:25)

Auf Grund zahlreicher Abwesenheiten standen Trainer Andreas Edelmeier am 4. Spieltag lediglich zehn Spielerinnen (aus einem Kader von 21 Spielerinnen !!!) für das Auswärtsspiel beim TV Voerde zur Verfügung. So feierte Saskia Wagner an diesem Tag nicht nur ihren Absolventenball, sondern auch eine erfolgreiche Rückkehr als Libera in unsere Mannschaft – da soll mal einer sagen, drei Liberas in einem Team wären zu viele.

Aus einer stabilen Annahme heraus gelang es den Mädels von der Margarethenhöhe den Gegner mit einem variablen Angriffsspiel ständig unter Druck zu setzen.

Mit einer 2:0-Satzführung im Rücken und bis zum Stand von 20:15 für den TUSEM im dritten Satz sah es nach einem klaren Auswärtssieg aus. Doch dann schwächelten die Essener Mädels auf einmal, die Konzentration schwand und gleichzeitig gab sich die erfahrene Mannschaft des TV Voerde nicht geschlagen und kämpfte um jeden Ball. So schrumpfte der komfortable Vorsprung und plötzlich führten die Gastgeberinnen mit 23:20. Zwar konnte man noch einmal verkürzen, aber den Satzverlust nicht mehr abwenden.

Bis zur Mitte des vierten Satzes war es ein ausgeglichenes Spiel, dann gelang den Damen vom Niederrhein sich auf 17:12 abzusetzen. Dank einer famosen Aufschlagserie von Judit Liebermann und einer starken Willensleistung des gesamten Teams drehte man den Rückstand schließlich souverän in eine 20:17-Führung und ließ sich diese auch nicht mehr nehmen.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind insbesondere die Libera Saskia Wagner und die beiden Mittelblockerinnen Judit Liebermann und Maren Pawlak hervorzuheben, die mangels Wechselalternativen in diesem intensiven Spiel besonders gefordert waren.

Vielen Dank auch an den Live-Ticker Claudia N., sie berichtete live vom Niederrhein, so dass auch alle Abwesenden dem spannenden Spiel beiwohnen konnten.

2. Damen zurück in der Erfolgsspur

 2. Damen, Saison 2017/18  Kommentare deaktiviert für 2. Damen zurück in der Erfolgsspur
Okt 112017
 

TUSEM Essen II vs. VC Eintracht Geldern II 3:0 (25:21, 25:19, 25:17)

Nach der 1:3 Niederlage am zweiten Spieltag gegen eine stark aufspielende Mannschaft des TB Osterfeld konnte die 2. Damen des TUSEM am vergangenen Wochenende ihren ersten Auswärtssieg feiern. In Oberhausen gewann man gegen die Mädels des VC Eintracht Geldern II etwas mühsam mit 3:0.

In Abwesenheit der beiden etatmäßigen Zuspielerinnen war es diesmal Barbara Kullmann, die im Angriffsspiel die Fäden zog und die Bälle am Netz verteilte. Leider nahmen ihre Mitspielerinnen an diesem Nachmittag keine Rücksicht auf Nacken- und Rückenprobleme und so war der Schrittzähler unserer Zuspielerin am Ende des Spiels im absolut grünen Bereich.

Bedingt durch eine „ausbaufähige“ Annahme gelang es zu selten unsere Angreiferinnen gekonnt in Szene und so den Gegner unter Druck zu setzen. So führten schließlich die eigenen Servicewinner und die gegnerischen Aufschlagfehler zu einem letztlich auch verdienten Sieg.

Was nehmen wir noch mit aus diesem Spiel? Dass ein Satz bei 25 Punkten endet! 🙂

Am kommenden Wochenende geht es zum nächsten Auswärtsspiel an den Niederrhein zum TV Voerde. AE

Erfolgreicher Saisonstart für 2. Damen

 2. Damen, Saison 2017/18  Kommentare deaktiviert für Erfolgreicher Saisonstart für 2. Damen
Sep 272017
 

TUSEM Essen II vs. SV Blau-Weiß Dingden III 3:0 (25:13, 25:9, 26:24)

Zum Auftakt in die neue Landesligasaison durfte die 2. Damenmannschaft des TUSEM das junge Team des SV Blau-Weiß Dingden III in der Sporthalle auf der Margarethenhöhe begrüßen – aber Gastgeschenke hatten die Damen an diesem Tag nicht zu vergeben.

Von Beginn an zeigten die TUSEM-Damen eine konzentrierte und mit viel Spielfreude gepaarte Leistung. Gegen das druckvolle Aufschlag- und Angriffsspiel fanden die Gäste aus Dindgen in den ersten beiden Sätzen kein Gegenmittel, so dass jeweils am Satzende ein deutliches 25:13 und 25:9 für den TUSEM stand.

Im dritten Satz agierten die Gäste couragierter und gestalteten das Spiel ausgeglichener. Vielleicht auch, weil auf Essener Seite die Konzentration ein wenig nachließ, ging es in die Satzverlängerung. Es war schließlich Mannschaftsführerin Claudia Kühl, die mit einem Ass den Matchball zum 26:24 verwandelte.

So konnten alle zwölf Spielerinnen nicht nur über die ersten drei Punkte jubeln, sondern auch alle die ersten Spielminuten der neuen Saison sammeln.

An dieser Stelle gilt der Dank an das Schiedsgericht des TV Jahn Königshardt, das  – obwohl spielfrei – den Weg auf die Maggihöhe gefunden und das Spiel souverän geleitet hat. AE

 

2. Damen – herbe Schlappe gegen Solingen

 2. Damen, Saison 2016/17  Kommentare deaktiviert für 2. Damen – herbe Schlappe gegen Solingen
Apr 112017
 

Am vergangenen Samstag verlor die TUSEM-Reserve glatt in 3 Sätzen gegen die Damen der Solingen Volleys.

Fazit: „Geschlossene Mannschaftsleistung“

Wir vergessen das Geschehen einfach mal und fassen die Saison mal so zusammen: Insgesamt eine erfolgreiche Saison, das Saisonziel Klassenerhalt wurde mit dem 6. Platz der Abschlusstabelle der Landesliga erreicht – da war aber mehr drin…

Nun geht es erst mal ab in den Sand!

2. Damen – 3:2 Sieg gegen Verberger TV

 2. Damen, Saison 2016/17  Kommentare deaktiviert für 2. Damen – 3:2 Sieg gegen Verberger TV
Apr 032017
 

Am vergangenen Samstag besiegte die TUSEM-Reserve vor heimischer Kulisse den Tabellendritten Verberger TV knapp und sicherte sich so 2 Punkte auf der Haben-Seite.

Die Essenerinnen starteten geschlossen stark mit Spaß auf und neben dem Spielfeld und holten sich die ersten zwei Sätze gefühlt ungefährdet zu 22 und 20.“Läuft!“- dachten alle.

Im dritten und vierten Satz wurde der Start jedoch jeweils verschlafen, irgendwie waren die Mädels unkonzentriert – wohl gedanklich schon am reich gedeckten Kuchenbuffet, anders kann man sich die anfänglich etwas chaotische Vorstellung nicht erklären. Die Punkte-Aufholjagd wurde zwar gezündet, es reichte jedoch nur für 18 bzw. 21 Punkte auf Essener Seite.

Es ging also in den entscheidenden fünften Satz. Nachdem allen bewusst wurde, dass dieser ja eigentlich nur 15 Punkte verlangt ging es konzentriert zur Sache – jedoch auf beiden Seiten. Gut, der Gegner hatte am Schluss 15, wir aber 17 Punkte und somit den Sieg in der Tasche. Knappe Kiste also … ach ja, ne „Kiste“ gab es auch und ab ans Kuchenbuffet!

Dadurch, dass es fünf Sätze brauchte, kamen zumindest alle 12 spielbereiten Akteurinnen zum Einsatz.

Hervorzuheben ist die tolle Arbeit unserer Libera Jana und unserer Zuspielerin Claudia K. über die volle Distanz sowie unserer Saison-Debütantin Steffi auf der Diagonalen. Dickes Lob und Dankeschön an Anna aus der „Dritten“, insgesamt und insbesondere im ersten Satz eine tolle Leistung.

Im letzten Saisonspiel geht es nächsten Samstag in Verberg gegen den punktgleichen Tabellensechsten aus Solingen. Ziel: Sieg und somit Verteidigung des fünften Platzes!

2. Damen – Klassenerhalt: Check!

 2. Damen, Saison 2016/17  Kommentare deaktiviert für 2. Damen – Klassenerhalt: Check!
Mrz 132017
 

Unnötige 3:2 Niederlage und damit 1 Punkt auf der Haben-Seite reicht der TUSEM-Reserve um das für diese Saison ausgesprochene Ziel „Klassenerhalt“ zu besiegeln.

Man könnte sagen, ganz schön minimalistisch die Truppe, aber irgendwie lief es nicht ganz so wie von den am Spiel und Spielfeldrand Beteiligten gewünscht.

Gut, drei der leider nur am Spielfeldrand Beteiligten nutzten jeweils eine der letzten drei Trainingseinheiten um sich selbst zu disqualifizieren. Selbstzerstörerisch und ohne Fremdeinwirkung, meinten die drei Damen, die Dehnbarkeit von so n paar Bändern im Körper mal antesten zu müssen. Maren startete damit, ein Band im Daumen zu zerlegen, Svenja P. meinte ihr Sprung- und Kahnbein sowie die Außenbänder demolieren zu müssen und Judit dachte sich so n Haarriss im Außenknöchel und ne Teilruptur des Außenbandes wären auch ganz chic. Somit fehlten zum Spieltag leider drei Stammkräfte.

Es wurde alles was einigermaßen geradeaus laufen kann mobilisiert und es standen trotzdem 12 Mädels startklar im Trikot in der Halle. Im ersten Satz machte den Angreifern die tiefstehende Sonne zu schaffen, angegriffen wurden die Bälle mehr nach Gehör. Ob die Eitelkeit das Aufsetzen von Sonnenbrillen verhinderte? Der Satz ging zu 18 an die SG Heiligenhaus/Mettmann-Sport. Den zweiten Satz konnten die Essener Damen zu 23 für sich verbuchen, ehe der dritte Satz zu 22 an den Gegner ging. Der stark abstiegsgefährdete Gegner kämpfte erwartungsgemäß um jeden Ball und hatte – so es ihn gibt – auch oftmals den Volleyball-Gott auf seiner Seite. Der vierte Satz, jaja … es lief sehr gut, die Essener Damen hatten Spaß und von Beginn an die Nase vorn … dann der Tiefschlaf … der Satz wurde zwar gewonnen,  die hohe Führung schrumpfte jedoch bis zum Ende des Satzes auf nur 5 Punkte. Im fünften und entscheidenden Satz ging den Essener Damen dann leider die Puste aus und dieser dann leider zu 8 an den Gegner.

Wie so häufig bei den letzten Spielen zwickte es mal hier und mal da … und letztlich lag es auch an den „Päuschen“ die man sich gerne mal bei nem guten Vorsprung gönnt und die Gegner so immer wieder rankommen lässt.

Unsere Jugendliche Maren J. kam übrigens zu ihrem ersten Landesliga-Einsatz, mit tollen Abwehr- und Annahmeaktionen zeigte sie allen, was an Potenzial in ihr steckt.

Das nächste Match am 01.04. ist ein Heimspiel gegen den Drittplatzierten Verberger TV, 15 Uhr Sporthalle Margarethenhöhe.

© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha