Es hat einfach nicht gereicht…

 1. Damen, Saison 2012/13  Kommentare deaktiviert für Es hat einfach nicht gereicht…
Apr 152013
 
Am Wochen­en­de hieß es für die ers­te Damen des TUSEM: ‚Auf in die Rele­ga­ti­on zur Ober­li­ga!’, und das ohne Mit­tel­blo­cke­rin Mela­nie Edel­mei­er, ohne bis­he­ri­ger Libe­ra Nina Wißing sowie ohne Dia­go­nal­spie­le­rin Danie­la Wink­ler.
Frei­tag 19:30 Uhr fand die ers­te Par­tie gegen den VC Min­den in der dor­ti­gen Hal­le statt. So fuh­ren wir also im typi­schen Stau­ge­sche­hen des Ruhr­potts in der Rush Hour nach Min­den. Gera­de so pünkt­lich ange­kom­men, hieß es schnell warm machen und kon­zen­trie­ren. Naja das klapp­te aber lei­der nicht so gut… Vie­le Feh­ler auf eige­ner Sei­te, vor allem in Annah­me und Auf­schlag lie­ßen kaum Punk­te für den TUSEM zu. Aber auch die Geg­ner hat­ten schwa­che Pha­sen, sodass es schließ­lich zum Tie­break kam. Doch es war ein­fach nicht drin. Die­ser Tag war ein­fach nicht zum Gewin­nen gedacht.
Am Sams­tag tra­fen dann Bie­le­feld und Min­den auf­ein­an­der. Wir hoff­ten natür­lich, dass Biel­feld gewinnt. Unser Hof­fen wur­de sogar erhört, sie gewan­nen 3:1 gegen den VC Min­den. So hat­ten wir also noch ein Chan­ce auf­zu­stei­gen. Wir hät­ten am Sonn­tag „nur” 3:1″ gegen Bie­le­feld gewin­nen müs­sen. Leich­ter gesagt als getan. Obwohl Bie­le­feld das Siel von Sams­tag in den Kno­chen hat­te, waren sie deut­lich agi­ler, vor allem in der Abwehr. Sie hol­ten sehr vie­le Bäl­le, sodass der TUSEM nur schwer Punk­ten konn­te. Hin­zu kam kon­se­quen­tes (lei­der fast immer regel­kon­for­mes) Pfei­fen vom Schieds­ge­richt, was man in der gesam­ten Sai­son nicht erlebt hat­te. Aber das soll­te ich wohl an ande­rer Stel­le noch mal äußern ;-). So gewann Bie­le­feld das Spiel mehr als ver­dient…
Das war er also, der Klas­sen­er­halt (um es mal etwas posi­ti­ver aus­zu­drü­cken). Nun hat die Mann­schaft erst­mal eine Trai­nings­pau­se und trifft sich dann Anfang Mai wie­der. Dann sehen wir mal wei­ter was in der kom­men­den Sai­son so pas­siert. Wer macht wei­ter, wer hört auf… Eines ist sicher: Nina Wißing und Danie­la Wink­ler haben sich von der Mann­schaft ver­ab­schie­det. Es muss also auf jeden Fall schon mal eine neue Libe­ra gefun­den wer­den. Wer weiß, viel­leicht fin­den wir sie ja sogar in unse­ren eige­nen Rei­hen 🙂
Also dann mal bis Mai, dann gibt es bestimmt wie­der was neu­es zu berich­ten 😉

1. Damen — Relegation zur Oberliga

 1. Damen, Saison 2012/13  Kommentare deaktiviert für 1. Damen — Relegation zur Oberliga
Apr 102013
 

Am Frei­tag , den 12.04.2013 muss die 1. Mann­schaft um 19:30 Uhr beim 1. VC Min­den (2. der Ver­bands­li­ga 4)  zum ers­ten Rele­ga­ti­ons­spiel zur Ober­li­ga antre­ten.

Das 2. Rele­ga­ti­ons­spiel fin­det am Sonn­tag, den 14.04.2013 um 17 Uhr in der Sport­hal­le in Essen-Kup­fer­dreh ( Prinz-Friedrich-Str.2, 45257 Essen-Kup­fer­dreh)  gegen Tele­kom Post SV Bie­le­feld (8. der Ober­li­ga 2) statt.

Über zahl­rei­che Zuschau­er  und eine kräf­ti­ge und laut­star­ke Unter­stüt­zung am Sonn­tag wür­de die 1. Damen­mann­schaft um Trai­ner Peter Her­zog sich sehr freu­en.

Gelungener (vorläufiger) Saisonabschluss

 1. Damen, Saison 2012/13  Kommentare deaktiviert für Gelungener (vorläufiger) Saisonabschluss
Mrz 102013
 

18. Spiel­tag: TUSEM I vs. TV Hör­de 3:0 (25:18, 25:19, 25:20)

Da war er schon, der letz­te Spiel­tag der Sai­son 2012/2013. Und dann auch noch ein erfolg­rei­cher. 🙂  Am Sams­tag spiel­te die 1. Damen des TUSEM gegen den Tabel­len­letz­ten TV Hör­de. Trotz eini­ger per­so­nel­ler Schwie­rig­kei­ten, zeig­te die Mann­schaft deut­lich ihre Über­le­gen­heit. Im Team ange­tre­ten, war es das Ziel, mög­lichst vie­le Spie­le­rin­nen auf´s Feld schi­cken zu kön­nen.

In allen drei Sät­zen zogen die Mädels ihr Ding durch, auch wenn in letz­ter Instanz an der einen oder ande­ren Stel­le der Wil­le zum Punk­ten fehl­te. Das spie­gel­te sich auch in den Aus­sa­gen der Zuschau­er wie­der. Nach deren Geschmack dau­er­ten eini­ge Ball­wech­sel etwas zu lan­ge.

Also Chi­cas: Da haben wir wohl noch ein biss­chen was zu tun 😉

Mit dem letz­ten offi­zi­el­len Spiel­tag ver­ab­schie­de­ten wir Libe­ra Nina Wißing, die uns auf unse­rer sport­li­chen Rei­se lei­der nicht mehr beglei­ten wird. Damit ent­steht ein doch recht gro­ßes Loch in der Mann­schaft, das wohl nicht so ein­fach nach­be­setzt wer­den kann. Ich den­ke ich spre­che im Namen aller Mädels, wenn ich sage, dass wir den Weg­gang von Nina eher mit einem wei­nen­den Auge betrach­ten.

3:0-Sieg gegen TV Hör­de

Nach dem Sieg von ATV Hal­tern im letz­ten Spiel heißt es nun für uns: auf in die Rele­ga­ti­on! Mit dem zwei­ten April-Wochen­en­de wird es Ernst… Am 12.04. geht die Rei­se zum 1.VC Min­den, dem Zweit­plat­zier­ten der Ver­bands­li­ga 4. Die sehr jun­ge Mann­schaft wird sich wohl nicht so ein­fach im Kampf um den Auf­stieg geschla­gen geben. Auch sie haben in der letz­ten Sai­son drei Spie­le ver­lo­ren, wobei zwei davon an den Erst­plat­zier­ten und eins an den Drit­ten der Liga gin­gen. Von Aus­rut­schern gegen schlech­te­re Mann­schaf­ten kann also kei­ne Rede sein… Sonn­tag (14.04.) erwar­tet der TUSEM die Ver­tre­tung aus Bie­le­feld, der Tele­kom Post SV Bie­le­feld. Mit den 5 gewon­nen Spie­len in der Sai­son 2012/13 sind sie nur 8. der Ober­li­ga 2. Viel kann ich der Tabel­le nicht able­sen. Gewon­nen haben die Bie­le­fel­der auch gegen Mann­schaf­ten, die wei­ter oben in der Tabel­le zu fin­den sind. Zu unter­schät­zen sind sie wohl auf kei­nen Fall!

Es wird also in Essen wei­ter flei­ßig trai­niert 🙂

Wir haben fertig!

 2. Damen, Saison 2012/13  Kommentare deaktiviert für Wir haben fertig!
Mrz 032013
 

TUSEM Essen IIVC Essen-Bor­beck III 3 : 2        120 : 115  (25:22, 28:30, 25:21, 26:28, 16:14)

Den letz­ten Spiel­tag in die­ser Sai­son haben wir mit dem ver­dien­ten 3:2 Erfolg über die Bor­be­cker Damen in vol­len Zügen aus­ge­kos­tet.

Unser Klas­sen­er­halt war bereits vor Spiel­be­ginn gesi­chert, für die Damen aus Bor­beck geht es in deren letz­ten bei­den Spiel­ta­gen noch um den direk­ten Ver­bleib in der Lan­des­li­ga.

Die ein­zel­nen Satz­er­geb­nis­se spie­geln ein­drucks­voll den Spiel­ver­lauf und den Kampf um jeden Ball auf bei­den Sei­ten wie­der.

Her­vor­zu­he­ben ist an die­ser Stel­le die geschlos­se­ne Mann­schafts­leis­tung aller Akteu­rin­nen, jede der 12 Anwe­sen­den konn­te ihren Bei­trag leis­ten – auch wenn unser Coach ger­ne öfter gewech­selt hät­te, aber drei ver­schie­de­ne Spie­le­rin­nen auf einer Posi­ti­on in einem Satz lässt das Regel­werk lei­der nicht zu ;-).

Nach­dem wir im 4. Satz schon einen Match­ball hat­ten, ging es in die ent­schei­den­de Ver­län­ge­rung und auch 3 Match­bäl­le des Geg­ners bra­chen nicht unse­ren Wil­len das Spiel nach Hau­se zu holen – eine tol­le Abwehr­ak­ti­on unse­rer Zuspie­le­rin Clau­dia K.,  ein erschro­cke­nes aber per­fek­tes Zuspiel unse­rer Dia­go­na­le Ali­na auf Anni­ka die den geg­ne­ri­schen Block geris­sen anschlug: Punkt, Satz und Sieg! Jetzt muss nur noch das Wet­ter mit­spie­len und dann geht es ab in den Sand!

Wir bedan­ken uns bei Sven­ja L. für das Coa­ching und die laut­star­ke Unter­stüt­zung durch unse­re gro­ße Fan­ge­mein­de – unse­rem abwe­sen­den Coach gra­tu­lie­ren wir zum Auf­stieg in die Ober­li­ga!

Letzt­lich hät­ten wir in die­ser Sai­son mehr errei­chen kön­nen, wären unse­re Spie­le­rin­nen auf der noch in der Sai­son­vor­be­rei­tung toll besetz­ten Außen­po­si­ti­on nicht schwan­ger gewor­den, ver­letzt oder im Aus­lands­stu­di­um gewe­sen – auch unser Band­schei­ben­vor­fall auf der Mit­te tat uns weh. Unse­re neu­en (äußerst jun­gen und fri­schen) Spie­le­rin­nen konn­ten im Lau­fe der Sai­son Spiel­erfah­rung sam­meln und sind ein wich­ti­ger Teil der Mann­schaft gewor­den.

Wie geil war/ist das denn bitte??!!! :-D

 1. Damen, Saison 2012/13  Kommentare deaktiviert für Wie geil war/ist das denn bitte??!!! :-D
Mrz 032013
 

17. Spiel­tag: ATV Hal­tern vs. TUSEM I 2:3 (28:26, 19:25, 22:25, 25:14, 12:15)

Sieg gegen den Tabel­len­ers­ten aus Hal­tern!!!

Ges­tern ging es für die Erst­ver­tre­tung zum ver­meint­li­chen Spit­zen­spiel nach Hal­tern am See. Hier soll­te es den TUSE­Me­rin­nen gelin­gen, die Nie­der­la­ge aus der Hin­run­de wie­der gut zu machen.

Ange­kom­men in der Hal­le des ATV war den Mädels eins klar: Wenn nur halb so vie­le Zuschau­er kom­men wie erwar­tet, wür­de es ganz schön eng wer­den. Und das ist nicht nur auf die räum­li­chen Gege­ben­hei­ten bezo­gen… Umringt von zahl­rei­chen Zuschau­ern ging er also los: der Kampf um den Sieg. Zu Beginn ver­mit­tel­te Trai­ner Peter Her­zog sei­nen Spie­le­rin­nen noch, sie sol­len Spaß haben und mal wie­der so ein rich­tig schö­nes Spiel zei­gen! Zu ver­lie­ren gab´s ja eh nichts… Das sahen die Mädels jedoch anders: Revan­che hieß es unter ihnen! 😉

Bis zu einem Spiel­stand von 10:8 punk­te­ten die Mann­schaf­ten im ers­ten Satz noch rela­tiv aus­ge­gli­chen.  Doch dann zog der ATV mit gan­zen 6 Punk­ten davon, bis der TUSEM mal wie­der das Ruder in die Hand nahm. Trotz des regel­mä­ßi­gen Punk­te­ver­lus­tes kämpf­ten sich die Esse­ne­rin­nen immer wie­der her­an. Bei einem Spiel­stand von 24:21 sah es fast so aus, dass der Satz abge­ge­ben wer­den müss­te. Aber so leicht woll­ten wir es den Geg­ne­rin­nen nicht machen 😉 Die nächs­ten 4 Punk­te gin­gen an uns, sodass wir den zwei­ten Satz­ball in die­sem Spiel hat­ten. Den zu ver­wan­deln war dann aber doch etwas schwe­rer. Die Damen aus Hal­tern zeig­ten mehr als deut­lich, dass sie die­sen Satz gewin­nen woll­ten. Das taten sie dann schließ­lich auch (28:26).

Ins Spiel gekom­men sah der TUSEM im zwei­ten Satz sei­ne Chan­ce. Nach­dem auch hier wie­der sehr aus­ge­gli­chen gepunk­tet wur­de, ergrif­fen die Mädels aus Essen zum Ende des Sat­zes ihre Chan­ce und gewan­nen 19:25. Im fol­gen­den Satz gaben bei­de Mann­schaf­ten alles. Immer nur einen Punkt aus­ein­an­der (wobei Hal­tern bis 18:17 immer vor­ne lag) war der drit­te Satz ein wirk­li­ches „Kopf-an-Kopf-Ren­nen“.  Doch dann über­nahm der TUSEM die Füh­rung (19:20), die nicht mehr her­ge­ge­ben wur­de. So ging auch die­ser Satz mit einem Spiel­stand von 22:25 an die 1. Damen des TUSEM! Nun war der Sieg schon zum Grei­fen nah! Aber wie es schon so oft war, fiel auch die­ser Ent­schei­dungs­satz schwer. Der Geg­ner hat­te bis­her vie­le Auf­ga­ben ver­schla­gen, wodurch wir maß­geb­lich pro­fi­tiert haben. Das war jetzt anders. Sind die Auf­schlä­ge vor­her ins Netz gegan­gen, kamen sie nun rüber und dann auch noch schwer zu hän­deln. Ein Annah­me­feh­ler nach dem ande­ren und nicht genug gewinn­brin­gen­de Netz­ak­tio­nen führ­ten zum kla­ren Ver­lust des vier­ten Sat­zes.

Nun hieß also mal wie­der Tie-Break und alles oder nichts… Beim Sei­ten­wech­sel lagen die Esse­ne­rin­nen mit 8:5 hin­ten. Noch ein­mal die letz­ten Kräf­te­re­ser­ven mobi­li­siert und ran da! Bei einem Spiel­stand von 12:7 schien es jedoch schon fast vor­bei. Aber nicht mit uns! Andrea Grob ging zum Auf­schlag und was sehen wir da??? Die Annah­me der Geg­ner hält ihren Auf­ga­ben nicht stand! Getra­gen von der Freu­de und dem Wil­len das Spiel nach Hau­se zu holen, kam eins zum ande­ren. Gelun­ge­ne Auf­ga­ben, gelun­ge­ne Blo­ck­ak­tio­nen, Team­geist und da war er dann auch schon: Der SIEG!

Wie sag­te CO-Trai­ner Andre­as Het­zel noch so schön: Die Zuschau­er sind gekom­men, um uns spie­len zu sehen. Na das hat sich doch gelohnt! 🙂 Es war wirk­lich ein Spit­zen­spiel!

Das nenn ich doch mal eine super Teamleistung!

 1. Damen, Saison 2012/13  Kommentare deaktiviert für Das nenn ich doch mal eine super Teamleistung!
Feb 242013
 

16. Spiel­tag: TUSEM vs. Let­ma­ther TV 3:0 (25:8, 25:21, 25:20)

 Am Sams­tag begrüß­te die ers­te Damen des TUSEM den Let­ma­ther TV und schick­te den Geg­ner mit einem kla­ren 3:0 wie­der nach Hau­se!
Im ers­ten Satz hat­ten die Damen aus Essen das Zep­ter sowas von in der Hand, so dass die Geg­ne­rin­nen gera­de mal 8 Punk­te erziel­ten.
Im zwei­ten Satz stell­te die Mann­schaft aus Let­ma­the ihre Tak­tik etwas um und nut­ze das ein oder ande­re Loch in der Abwehr der TUSE­Me­rin­nen aus. Dar­auf reagier­ten die Mädels jedoch und hol­ten auch die­sen Satz mit einem Punk­te­stand von 25:21.
Der drit­te Satz ver­lief dann schon etwas aus­ge­gli­che­ner. Ein paar Feh­ler auf eige­ner Sei­te und erfolg­rei­che Aktio­nen der Geg­ner rie­fen dann doch die ein oder ande­re Schweiß­per­le her­vor 😉 Auch die­ser Satz ging mit 25:20 an den TUSEM.
Her­vor­zu­he­ben ist nach die­sem Spiel­tag auf jeden Fall die Team­leis­tung! Unab­hän­gig von der Mann­schafts­zu­sam­men­set­zung wur­de das Spiel zu kei­ner Zeit aus der Hand gege­ben. Alle erfüll­ten ihren Job zur volls­ten Zufrie­den­heit des Trai­ners Peter Her­zog.
© 2017 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha