TUSEM Essen II vs. VV Humann Essen II 3:2 (23:25; 21:25; 25:22; 25:22: 15:6)

War das ein Kri­mi – mit dem ver­dient bes­se­ren Ende für die Trup­pe von­ne Mar­ga­re­then­hö­he!

Aber mal auf Anfang, die Sai­son ist ja schon voll im Gan­ge, schon der 4. Spiel­tag und man hat noch nichts von uns gele­sen. Was ja nicht heißt, dass wir nicht da sind.

Im Hin­ter­grund hat sich per­so­nell eini­ges bewegt: Eine ist schwan­ger, eini­ge sind im Vol­ley­ball-Ruhe­stand, eine zog des Jobs und der Lie­be wegen ins Rhein­land und dann haben wir noch „Rücken“, „Fin­ger“ und „Schul­ter“ – vor­sich­tig opti­mis­tisch sind wir bei einem Teil der letzt­ge­nann­ten die Rück­run­de betref­fend … ach ja, und dann ver­schwand auch noch der Trai­ner.

Die Vor­be­rei­tung war dann auch ent­spre­chend „ent­spannt“, aber es war ja auch n ver­dammt hei­ßer Som­mer … nach den Som­mer­fe­ri­en stell­te man dann lei­der fest, dass weder „Fit­ness“ noch n Trai­ner am Start waren… da wur­de wohl zu oft auf der Beach­an­la­ge gechillt und gegrillt?!

  • TUS­EM-Cup Anfang Sep­tem­ber war so lala, zu wenig Pus­te halt
  • Trai­ner­pos­ten wur­de Anfang Sep­tem­ber ver­ge­ben
  • 1. Sai­son­spiel gegen die Solin­gen­Vol­leys (den noch immer unge­schla­ge­nen Tabel­len­füh­rer) bei anspre­chen­der Leis­tung knapp 1:3 ver­lo­ren (Dan­ke an Ersatz-Coach Sven­ja)
  • 2. Sai­son­spiel gegen SG Lan­gen­feld II mit ganz dün­ner Per­so­nal­de­cke und umso mehr Spaß 3:0 gewon­nen (Dan­ke an Ersatz-Coach Mar­kus – der Lin­da ihren)
  • 3. Sai­son­spiel gegen SG TV Hei­li­gen­haus / Mett­mann Sport eben­falls sou­ve­rän gewon­nen (Dan­ke an Ersatz-Coach Ham­mer­typ Mar­kus)

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag nun das ers­te Heim­spiel, ein Lokal­der­by gegen die jun­gen Mädels aus Stee­le. Per­so­nell ver­miss­ten wir unse­re Urlau­be­rin Lin­da und hat­ten nur 9 Mädels am Start.

Im ers­ten Satz ging es irgend­wie immer hin und her, mal führ­ten wir mit gro­ßen Schrit­ten, dann wur­den wir mit den glei­chen über­holt, letzt­lich ging der Satz dann knapp mit 23:25 an Humann.

Im zwei­ten Satz star­te­ten die Humann-Damen stark und lie­ßen sich den Vor­sprung auch nicht mehr neh­men, 21:25 hieß es dann bei hän­gen­den Schul­tern der TUS­EM-Damen.

Nun ja, vor­bei war der 3 Punk­te Traum – „dann machen wir eben 2 draus“ hieß die Devi­se. Die Hal­tung wur­de wie­der selbst­be­wuss­ter, man trau­te sich was und stei­ger­te sich nun von Satz zu Satz, die Sät­ze 3 und 4 gin­gen mit 25:22 an TUSEM. Den Schwung aus dem 4. Satz nahm man nun geschickt mit in den ent­schei­den­den 5. und hol­te die­sen klar und ver­dient mit 15:6.

Ins­ge­samt war das Spiel durch lan­ge Ball­wech­sel geprägt, auf bei­den Sei­ten wur­de viel „gekratzt“, im Ver­lauf des Spiels wur­den die Damen von der Höhe jedoch kon­se­quen­ter in den Abschlüs­sen, die „Fan­mei­le“ wur­de auch immer lau­ter und da hat dann am Ende auch mal die Fit­ness gesiegt 😉 .

Her­vor­zu­he­ben sind die star­ken Angriffs­leis­tun­gen von Han­na und Tina, die sta­bi­le Abwehr­leis­tung von Tama­ra und über­haupt … zudem haben die Mädels sogar den ein oder ande­ren vom Spiel­feld­rand zuge­ru­fe­nen Hin­weis umge­setzt!

Bis zum nächs­ten Spiel am 17.11. gegen/bei SC 99 Düs­sel­dorf II haben wir nun noch Zeit, an dem ein oder ande­ren Ele­ment zu „schlei­fen“.

Jun­ge Ver­stär­kung ist jeder­zeit gern gese­hen und herz­lich will­kom­men!

Auch den Trai­ner­pos­ten wol­len wir hier noch­mal aktiv bewer­ben:
Wer hat Lust mit dem bun­ten Hau­fen zwi­schen Anfang 20 und leicht Ü30 zwei Aben­de, als auch den ein oder ande­ren Nach­mit­tag am Wochen­en­de, in der Hal­le zu ver­brin­gen? Vakant ist die Stel­le spä­tes­tens zum Sai­son­ende, bei guten Refe­ren­zen ger­ne auch frü­her, reich wird man mit dem Job nicht, aber lang­wei­lig ist es bei uns nie …

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2020 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha