Im „Eis­tem­pel” des Bre­de­ney­er Gras­hof­gym­na­si­ums konn­te der TUSEM Essen sein Spiel gegen den VC Essen Bor­beck deut­lich mit 3:0 gewin­nen. Die Bor­be­cke­rin­nen waren mit den star­ken Auf­schlä­gen der TUS­EM-Sechs über das gesam­te Spiel hin­weg über­for­dert. Zwei Auf­schlag­se­ri­en reich­ten im 1. Satz zum 25:12 Satz­ge­winn. Dank der zah­len­mä­ßig gut besetz­ten Ersatz­bank ging es dann mit einem fast kom­plet­ten Kader­wech­sel in den 2. Satz. Die Mäd­chen von der Bank taten sich anfäng­lich etwas schwer. Erst eine erneu­te klei­ne Auf­schlag­se­rie brach­te die TUSE­Me­rin­nen wie­der in die Spur, bevor dann eine wei­te­re Auf­schlag­se­rie den Satz mit 25:13 für den TUSEM been­de­te. Auch der 3. Satz wur­de von den Auf­schlä­gen der Mäd­chen von der Höhe bestimmt und ende­te nach 15 Minu­ten mit 25:13 für den TUSEM. „Seri­en von 8 — 10 Auf­schlä­gen muss man auch erst ein­mal im geg­ne­ri­schen Feld unter­brin­gen. Das haben wir heu­te gemacht und es hat gereicht,” so das Trai­ner­team.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

   
© 2020 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha