An einem Sommertag eiskalt erwischt…

 3. Damen, 4. Damen, Saison 2020/21  Kommentare deaktiviert für An einem Sommertag eiskalt erwischt…
Sep 132020
 

Nach der lan­gen Coro­na-Pau­se hieß es am Sonn­tag­mit­tag in der Bezirks­klas­se TUSEM Essen III gegen TUSEM Essen IV. Dabei hat­te die Jugend­ver­tre­tung des TUSEM die Nase vor­ne. Zu Beginn merk­te man der 4. Damen die Ner­vo­si­tät an, wahr­schein­lich auch begüns­tigt durch einen spon­ta­nen Ein­fall der Trai­ne­rin Clau­dia Weß mit Libe­ra in das Spiel zu gehen. Und die Libe­ra mach­te ihre Sache ordent­lich. Auch die Angrei­fe­rin­nen lie­ßen sich durch die Aus­wech­se­lung in der Abwehr nicht aus der Ruhe brin­gen. Waren die ers­ten bei­den Sät­ze bis zur Mit­te des jewei­li­gen Sat­zes sehr aus­ge­gli­chen, konn­te die 4. Damen zum Ende hin mit guten Angriffs­ak­tio­nen, Auf­schlag­se­ri­en und Blo­ck­ak­tio­nen über­zeu­gen. Somit stand es 2:0 (25:20; 25:22) für TUSEM IV.  Im 3. und letz­ten Satz konn­te sich die 4. von Anfang an abset­zen und gewann die­sen Satz sou­ve­rän mit 25:16. Der ers­te 3er ist also ein­ge­fah­ren. (CW)

4. Damen gewinnt deutlich gegen VC Essen Borbeck

 4. Damen, Saison 2018/19  Kommentare deaktiviert für 4. Damen gewinnt deutlich gegen VC Essen Borbeck
Nov 112018
 

Im „Eis­tem­pel” des Bre­de­ney­er Gras­hof­gym­na­si­ums konn­te der TUSEM Essen sein Spiel gegen den VC Essen Bor­beck deut­lich mit 3:0 gewin­nen. Die Bor­be­cke­rin­nen waren mit den star­ken Auf­schlä­gen der TUS­EM-Sechs über das gesam­te Spiel hin­weg über­for­dert. Zwei Auf­schlag­se­ri­en reich­ten im 1. Satz zum 25:12 Satz­ge­winn. Dank der zah­len­mä­ßig gut besetz­ten Ersatz­bank ging es dann mit einem fast kom­plet­ten Kader­wech­sel in den 2. Satz. Die Mäd­chen von der Bank taten sich anfäng­lich etwas schwer. Erst eine erneu­te klei­ne Auf­schlag­se­rie brach­te die TUSE­Me­rin­nen wie­der in die Spur, bevor dann eine wei­te­re Auf­schlag­se­rie den Satz mit 25:13 für den TUSEM been­de­te. Auch der 3. Satz wur­de von den Auf­schlä­gen der Mäd­chen von der Höhe bestimmt und ende­te nach 15 Minu­ten mit 25:13 für den TUSEM. „Seri­en von 8 — 10 Auf­schlä­gen muss man auch erst ein­mal im geg­ne­ri­schen Feld unter­brin­gen. Das haben wir heu­te gemacht und es hat gereicht,” so das Trai­ner­team.

4. Damen gewinnt gegen Werdener TB III

 4. Damen, Saison 2018/19  Kommentare deaktiviert für 4. Damen gewinnt gegen Werdener TB III
Okt 032018
 

Am Sams­tag­nach­mit­tag kam es in der kal­ten Sport­hal­le des Gras­hof­gym­na­si­ums zum Auf­ein­an­der­tref­fen von TUSEM Essen IV und Wer­de­ner TB III. Die TUSE­Me­rin­nen star­te­ten mit Anlauf­schwie­rig­kei­ten in den 1. Satz und kamen zu Beginn nicht so recht in Tritt. Nach einer Auf­schlag­se­rie gin­gen die Mäd­chen von der Höhe das ers­te mal in Füh­rung und lie­ßen sich die­se auch nicht mehr neh­men. Auf ein­mal kamen die Auf­schlä­ge im Feld des Geg­ners in Serie an und berei­te­ten den Wer­de­nern aus­rei­chend Pro­ble­me, um den Satz mit 25:20 zu gewin­nen. Der 2. Satz star­te­te dann mir einer Auf­schlag­se­rie, die zumin­dest für ein gutes Punk­te­pols­ter sorg­te. Bei­de Teams einig­ten sich dann auf meh­re­re ver­schla­ge­ne Auf­schlä­ge, bis sich die TUSE­Me­rin­nen wie­der bes­ser kon­zen­trier­ten und den Punk­te­vor­sprung in der Mit­te des Sat­zes aus­bau­ten. Es war nicht über­ra­gend und vie­le Feh­ler brach­ten dem Geg­ner Punk­te, aber eine erneu­te Auf­schlag­se­rie brach­te Ruhe ins Spiel und sorg­te für ein rela­tiv kla­res 25:17. Was dann im drit­ten Satz wie­der pas­sier­te, war nicht so ganz klar. Anschei­nend ein­ge­schlä­fert von der lan­gen Pau­se, da ent­we­der das Schieds­ge­richt die Auf­stel­lung von Wer­den falsch auf­ge­schrie­ben hat­te oder die­se sich ein­fach nur falsch hin­ge­stellt hat­ten — es ließ sich nicht nach­voll­zie­hen — plät­scher­te das Spiel auf Sei­ten des TUSEM so vor sich hin. Feh­ler um Feh­ler sorg­ten lan­ge für einen aus­ge­gli­che­nen Satz. Wie­der ein­mal sorg­te eine Auf­schlag­se­rie für wache­re Spie­le­rin­nen, die sich plötz­lich anfeu­er­ten und mit ihrer Kör­per­spra­che zeig­ten, dass es kei­nen 4. Satz mehr geben wür­de. Eine wei­te­re Auf­schlag­se­rie been­de­te dann das Spiel mit einem 25:19 und 3:0 für TUSEM Essen. „Berau­schend war das heu­te nicht, eher ver­schla­fen. Eigent­lich hät­te ich ger­ne einer uner­fah­re­nen Spie­le­rin die Chan­ce auf ihren 1. Ein­satz gege­ben, aber bei so viel Cha­os auf dem Feld, wäre es für sie kei­ne gute Erfah­rung gewe­sen. Beim nächs­ten Mal klappt es viel­leicht bes­ser,” so Trai­ne­rin Clau­dia Weß.

TUSEM Damen IV erkämpt sich einen Satz gegen den Tabellenführer

 4. Damen, Saison 2017/18  Kommentare deaktiviert für TUSEM Damen IV erkämpt sich einen Satz gegen den Tabellenführer
Mrz 052018
 

Am spä­ten Sonn­tag Nach­mit­tag ging es für die TUSEM Damen ins Löwen­tal nach Wer­den, um beim Tabel­len­füh­rer und direk­ten Auf­stei­ger TV Hösel die ers­te Sai­son in der Damen­li­ga zu been­den. Sai­son­ende; und das aus­ge­rech­net gegen den Tabel­len­füh­rer. Sah es im 1. Satz nach einem schnel­len 3:0‑Sieg der Höse­ler aus, kamen die TUSE­Me­rin­nen ab Satz 2 rich­tig gut in Schwung. Aber ich will nicht vor­grei­fen. Im 1. Satz zer­leg­te eine Auf­schlag­se­rie der Hösele­rin­nen die Mäd­chen von der Höhe. Es sah nach einer deut­li­chen Klat­sche aus. Immer­hin spran­gen zum Satz­en­de doch noch ein paar Punk­te raus und der 1. Satz ende­te mit 25:13 für den TV Hösel. Plötz­lich merk­ten die TUSE­Me­rin­nen, dass man auch gegen den Tabel­len­füh­rer ein gutes Spiel machen kann. Siche­re Auf­schlä­ge, gute Angrif­fe und eine soli­de Abwehr­leis­tung bescher­ten dem TUSEM dann fol­ge­rich­tig den Satz­ge­winn in Höhe von 25:22. 1:1. Und das gegen den Tabel­len­füh­rer. Im 3. Satz ging es dann fröh­lich so wei­ter. Erneut kamen die Auf­schlä­ge sicher im Feld des Geg­ners an und auch der ein oder ande­re Angriff lan­de­te beim Geg­ner auf dem Boden. Für einen wei­te­ren Satz­ge­winn reich­te es aber lei­der nicht. Denk­bar knapp ging der Satz mit 25:23 an den TV Hösel. Auch im 4. Satz zeig­ten die Mäd­chen von der Höhe eine star­ke Leis­tung. Irgend­wann ging ihnen dann aber doch die Pus­te aus und die Hösele­rin­nen konn­ten ihre „Erfah­rung” aus­spie­len und besieg­ten die TUSE­Me­rin­nen mit  25:21. „Das war heu­te rich­tig gut. Auf die­ser Leis­tung kön­nen wir auf­bau­en. Unse­re Mäd­chen ste­hen noch ganz am Anfang und haben in die­ser Sai­son ihre 1. Sai­son in der Damen­li­ga gespielt. Mit unse­ren Spie­le­rin­nen der Jahr­gän­ge 2003 bis 2007 haben wir immer­hin 5 Spie­le gewon­nen, damit war zum Beginn der Sai­son nicht unbe­dingt zu rech­nen. Die Umstel­lung von 4 gegen 4 auf 6 gegen 6 mit einer Netz­hö­he von 2,24 m hat bes­ser geklappt als gedacht,” freu­te sich Trai­ne­rin Clau­dia Weß. Ver­lo­ren, aber trotz­dem zufrie­den ging es dann zurück zur Mar­ga­re­then­hö­he.

Damen IV am frühen Morgen eiskalt erwischt

 4. Damen, Saison 2017/18  Kommentare deaktiviert für Damen IV am frühen Morgen eiskalt erwischt
Feb 262018
 

VV Humann Essen Jun­gen — TUSEM Essen Damen IV 3:0 (25:7, 25:22, 25:9)

Die Humann Jungs sind viel zu gut für die Damen­li­ga. Der 1. Satz star­te­te mit einer Auf­schlag­se­rie auf Sei­ten des VVH und prompt gin­gen die Köp­fe der Mäd­chen von der Höhe nach unten. Es wur­de zwar noch der ein oder ande­re Punkt erkämpft, aber trotz­dem war der 1. Satz schnell zu Ende. Den 2. Satz konn­ten die TUSE­Me­rin­nen offe­ner gestal­ten. Trotz klei­ner Auf­schlag­se­ri­en der Jungs kämpf­ten sich die Esse­ne­rin­nen immer wie­der ran und waren nah an einer Sen­sa­ti­on. Aber lei­der kamen die Auf­schlä­ge nicht im rich­ti­gen Moment und somit ging auch der 2. Satz — denk­bar knapp — an die Humann-Jungs. Lei­der gelang es den TUSE­Me­rin­nen nicht, den Schwung aus dem 2. Satz in den 3. Satz mit­zu­neh­men und so hat­ten die Jungs auch in dem Satz ein viel zu leich­tes Spiel. Auf­schlag­se­ri­en der Humän­ner und eige­ne Auf­schlag­feh­ler been­de­ten den 3. Satz viel zu schnell.

4. Damen holt mit einem klaren 3:0 3 Punkte gegen VC Borbeck VI

 4. Damen, Saison 2017/18  Kommentare deaktiviert für 4. Damen holt mit einem klaren 3:0 3 Punkte gegen VC Borbeck VI
Feb 222018
 

Das ers­te Nach­hol­spiel in einer Trai­nings­zeit gab es am Mon­tag für die 4. Damen des TUSEM gegen den VC Essen Bor­beck. Der Bor­be­cker Trai­ner hat­te um Ver­le­gung gebe­ten, da er nicht aus­rei­chend Spie­le­rin­nen am eigent­li­chen Spiel­tag zur Ver­fü­gung hat­te. Er woll­te wenigs­tens auf Augen­hö­he mit den TUSE­Me­rin­nen agie­ren kön­nen. „Wir vom TUSEM spie­len zwar nicht so ger­ne in einer Trai­nings­zeit, aber zuge­stimmt haben wir trotz­dem. Pro­bie­ren geht ja bekannt­lich über stu­die­ren.” Trai­ne­rin Clau­dia Weß ver­ord­ne­te ihren Spie­le­rin­nen zur Trai­nings­zeit kom­plet­tes erschei­nen. Nur sie­ben Spie­le­rin­nen — wie am Vor­tag gegen Wer­den — soll­ten es nicht wie­der sein. Bis auf eine erkrank­te Spie­le­rin waren alle ande­ren 14 Spie­le­rin­nen in der Hal­le und sorg­ten für eine tol­le Stim­mung. Auch die zwei Spie­le­rin­nen, die auf­grund der max. mög­li­chen 12 Spie­le­rin­nen noch nicht ein­mal mit auf den Spiel­be­richt konn­ten, feu­er­ten an was das Zeug hält. Das Spiel begann mit einer star­ken Sechs, die nicht viel zu ließ. Anders als am Vor­tag kamen die Auf­schlä­ge bei den TUSE­Me­rin­nen wie am Schnür­chen. Den druck­vol­len Auf­schlä­gen hat­te der VCB nicht viel ent­ge­gen zu set­zen. Wenn die Annah­me bei den Bor­be­cke­rin­nen dann gelang, ent­wi­ckel­te sich ein mun­te­res hin und her, in dem auf bei­den Sei­ten anstän­dig Vol­ley­ball gespielt wur­de aber oft die Punk­te auf der TUS­EM-Sei­te blie­ben. Die Mäd­chen von der Höhe waren die über­le­ge­ne­re Mann­schaft und setz­ten sich im 1. Satz mit 25:12 durch. Der 2. Satz begann ähn­lich. Wie­der sorg­ten klei­ne­re Auf­schlag­se­ri­en für ein gutes Punk­te­pols­ter. Bor­beck kam zwar noch etwas ran, aber der Satz ging trotz­dem mit 25:17 an den TUSEM. Im 3. und auch letz­ten Satz zeig­ten die Mäd­chen von der Höhe erneut gute Auf­schlä­ge und eine sta­bi­le Annah­me. In den letz­ten Wochen hat­ten die TUSE­Me­rin­nen viel am Angriff gear­bei­tet und das soll­te sich loh­nen. Manch­mal waren die Lauf­we­ge für die ein oder ande­re Spie­le­rin nicht ganz klar, aber da der VCB an die­sem Abend alles ande­re als auf Augen­hö­he war, ging auch der 3. Satz mit 25:13 an die Mäd­chen von der Höhe. „Das war heu­te ein sehr star­kes Spiel. Es war ganz egal, wen wir ein­ge­wech­selt haben, die Spie­le­rin hat jeweils sehr schnell ins Spiel gefun­den. Das war rich­tig gut. Und die Stim­mung auf dem Feld und am Spiel­feld­rand war groß­ar­tig.” Sven­ja Luxen und Clau­dia Weß waren ein­fach nur zufrie­den.

© 2020 TUSEM Essen Volleyball Suffusion theme by Sayontan Sinha